Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 386 von insgesamt 1250.

Friedrich bestätigt dem Nonnenkloster Senatoris zu Pavia (monasterium, quod dicitur Senatoris, infra Ticcinensem urbem constructum et in honore beate dei genitricis semperque virginis Marię deo dicatum) auf Intervention der Äbtissin Sinelinda und auf Bitten seines Marschalls Wolfram die Reichsunmittelbarkeit, die Immunität und den genannten Besitzstand, darunter im besonderen ein Viertel der Burg zu Mondondone, behält sich jedoch die kaiserlichen Rechte vor. - Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis archiep. ; nach dem der Interpolation verdächtigen DH. III. 317 (VU. I) und hinsichtlich der Besitzliste dem sicherlich interpolierten D. der Könige Berengar II. und Adalbert von 951 September 22 (Schiaparelli 296 no 3; VU. II) geschrieben von Ulrich B; SI. Si religiosis peticionibus .

Originaldatierung:
(XIIIo kal. maii, Papie)
Siegel:

SI.

Incipit:
Si religiosis peticionibus
Schreiber:
nach dem der Interpolation verdächtigen DH. III. 317 (VU. I) und hinsichtlich der Besitzliste dem sicherlich interpolierten D. der Könige Berengar II. und Adalbert von 951 September 22 (Schiaparelli 296 no 3; VU. II) geschrieben von Ulrich B
Empfänger:
Senatoris Pavia
Kanzler:
Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis archiep.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Mailand (A). Drucke: Prutz, Friedrich I. 1, 439 no 12; MG. DF. I. 324. Faks.: Koch, Reichskanzlei, Abb. 5 Teilfaks. Reg.: Stumpf 3903.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch Kalbfuß, Urkunden und Regesten, QFIAB 16 (1913) 73 no 10.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 938, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1161-04-19_1_0_4_2_2_380_938
(Abgerufen am 21.01.2017).