Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 307 von insgesamt 1250.

Bischof Daniel von Prag wird als (gegen)päpstlicher und kaiserlicher Legat ehrenvoll von Erzbischof Lucas (von Gran) und anderen ungarischen Bischöfen empfangen. König (Geisa II.) verspricht, ihm seine Entscheidung im Schisma nach Beratung mit Klerus und Fürsten durch Boten mitteilen zu lassen.

Überlieferung/Literatur

Vinzenz von Prag, MG. SS XVII, 679.

Kommentar

Zu dieser Mission Daniels vgl. Hilsch, Bischöfe von Prag (Veröff. d. Collegium Carolinum 22, 1969) 109 f. - Nach Hödl - Classen, Admonter Briefsammlung, MG. Briefe VI, 137 Anm. 1 wurde Erzbischof Lucas erst nach dem Tod seines Vorgängers Martyrius am 27. April 1161 gewählt. - Zum weiteren Verhalten des ungarischen Königs im Schisma vgl. dessen Schreiben an König Ludwig VII. von Frankreich von 1161, ed. Bouquet, Recueil XVI, 27 no 89 sowie Holtzmann, Alexander III. und Ungarn, Ungar. Jahrbücher 6 (1927) 406 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 862, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1160-03-27_1_0_4_2_2_304_862
(Abgerufen am 29.07.2017).