Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 282 von insgesamt 1250.

Friedrich schenkt dem Patriarchen Pilgrim von Aquileia und dessen Nachfolgern das Bistum Belluno mit der Grafschaft, den Arimannien und jeglicher Gerichtsbarkeit sowie dem Recht der Regalieninvestitur des jeweiligen neuen Bischofs. Z.: die Erzbischöfe Arnold von Mainz, Wichmann von Magdeburg und Hartwig von Bremen, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Johannes von Merseburg, Daniel von Prag, Hermann von Verden, Albert von Trient, Burchard von Straßburg, Konrad von Augsburg, Ortlieb von Basel, Ulrich von Treviso, Adam von Feltre, Ardicio von Como, Johannes von Padua, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, die Herzoge Heinrich von Bayern und Sachsen, Heinrich von Kärnten, Berthold von Zähringen und Friedrich von Schwaben, der Sohn König Konrads (III.), die Pfalzgrafen Konrad bei Rhein und Otto von Wittelsbach. - Regnoldus Coloniensis archiep. et Italię archicanc. ; verfaßt und sicherlich auch geschrieben von RG. Cum universis in .

Originaldatierung:
(XVo kal. martii, Papię in generali concilio post destructionem Cremę)
Zeugen:
die Erzbischöfe Arnold von Mainz, Wichmann von Magdeburg und Hartwig von Bremen, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Johannes von Merseburg, Daniel von Prag, Hermann von Verden, Albert von Trient, Burchard von Straßburg, Konrad von Augsburg, Ortlieb von Basel, Ulrich von Treviso, Adam von Feltre, Ardicio von Como, Johannes von Padua, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, die Herzoge Heinrich von Bayern und Sachsen, Heinrich von Kärnten, Berthold von Zähringen und Friedrich von Schwaben, der Sohn König Konrads (III.), die Pfalzgrafen Konrad bei Rhein und Otto von Wittelsbach
Incipit:
Cum universis in
Schreiber:
verfaßt und sicherlich auch geschrieben von RG
Empfänger:
Pilgrim Aquileia
Kanzler:
Regnoldus Coloniensis archiep. et Italię archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Notarielle Abschrift von 1191 November 15, eingeheftet im Cod. lat. XIV 101 p. 13, Biblioteca Marciana zu Venedig (B); Abschrift des 15. Jh., Consultori in iure vol. 366/3 f. 21', Staatsarchiv Venedig (D). Drucke: Prutz, Friedrich I. Bd. 1, 438 no 10; MG. DF. I. 308. Reg.: Stumpf 3892.

Kommentar

Ein Jahr später, nach dem Tod des Patriarchen Pilgrim, nahm der Kaiser diese Schenkung wieder zurück, vgl. Reg. 981. - Vgl. dazu Haverkamp, Herrschaftsformen, 454 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 837, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1160-02-15_2_0_4_2_2_279_837
(Abgerufen am 20.08.2017).