Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 263 von insgesamt 1250.

Synode von Pavia : Die Kirchenversammlung lädt vergeblich die in Genua weilenden Kardinäle Heinrich von Pisa (von SS. Nereo e Achilleo) und Otto von S. Nicola in Carcere Tulliano sowie Kardinal Johannes von Anagni und Johannes Piozutus, Subdiakone der Römischen Kirche, die in Piacenza weilen, vor, in Pavia zu erscheinen. Kardinal Heinrich erklärt in einem an den Kaiser gerichteten Schreiben für die Alexandriner, sich keinem kirchlichen Gericht zu unterwerfen.

Empfänger:
Synode von Pavia

Überlieferung/Literatur

Rahewini Gesta Frid. l. IV cap. 80, ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 333; MG. Const. 1, no 190 (S. 268 Punkt 6).

Kommentar

Vgl. Giesebrecht, Kaiserzeit V, 240 mit Anm. und 245 sowie Ohnsorge, Legaten Alexanders III., 7 ff., der unter Hinweis auf ein Schreiben der alexandrinischen Kardinäle an den französischen Klerus (Bouquet, Recueil XV, 753) zeigt, daß diesen Legaten keine Geleitzusage gewährt worden war.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 820, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1160-02-05_2_0_4_2_2_262_820
(Abgerufen am 20.01.2017).