Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 299 von insgesamt 1250.

Friedrich bestätigt, daß Erzbischof Arnold von Mainz in Gegenwart Papst Viktors IV. seine Mainzer Gegner von der Exkommunikation gelöst hat, wobei die Kleriker mit der harnschare (Strafe des Hundetragens), die vornehmsten Laien mit vorläufiger Verbannung aus der Stadt und die Bürger mit der Verpflichtung zur Wiedergutmachung bestraft werden.

Überlieferung/Literatur

Deperditum; erwähnt in der Vita Arnoldi, ed. Jaffé, Bibl. rer. Germ. 3 643 ff.; MG. DF. I. *1109.

Kommentar

Vgl. dazu Regg. 779 und 789. - Zur Strafe der harnschare vgl. schon oben Reg. 375. - Zu der durch kaiserliche Boten nach Mainz überbrachten Entscheidung vgl. Vita Arnoldi, a. a. O., 645.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. D854, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1160-02-00_4_0_4_2_2_296_D854
(Abgerufen am 27.05.2017).