Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 225 von insgesamt 1250.

Friedrich schenkt der bischöflichen Kirche von Cremona auf Bitten ihres Bischofs Obert die Allodialgüter aller zur Zeit der Belagerung in Crema Anwesenden zu Gabbiano und ermächtigt sie gemäß der auch über die Mailänder verhängten Reichsacht, die Lehen, die an die Erben des Guido und Albert von Melegnano in Maleo, im besonderen an Odo von Melegnano und seine Verwandtschaft, ausgetan sind, in ihre Verfügungsgewalt zurückzunehmen. Z.: die Grafen Airold und Alcherius, Obert (Osbertus) von Dovera, Olericus Oldeurandi, Malcorius Biacqua und Gherbellus (alle aus Cremona). - Eberhardus Babenbergensis episcopus ss.; Ódalricus canc. domini Frederici serenissimi Romanorum imperatoris ss.; Guibertus de Bornado imperialis aulę iudex ex iussione domini Frederici imperatoris gloriosi et domini Enurardi Pambergensis episcopi consensu nec non et domini Ólrici cancellarii assensu predicta scripsi atque interfui ; geschrieben vom kaiserlichen Hofrichter Guibertus de Bornado, die Subscriptio des Bamberger Bischofs stammt von dessen persönlichem Vertrauten Gotebold, die des Kanzlers Ulrich von einer sonst nicht nachweisbaren Hand. Quoniam bona Cremensium .

Originaldatierung:
(die Iouis, qui est sexto kal. decembris, in obsidione castri Creme)
Zeugen:
die Grafen Airold und Alcherius, Obert (Osbertus) von Dovera, Olericus Oldeurandi, Malcorius Biacqua und Gherbellus (alle aus Cremona)
Incipit:
Quoniam bona Cremensium
Schreiber:
geschrieben vom kaiserlichen Hofrichter Guibertus de Bornado, die Subscriptio des Bamberger Bischofs stammt von dessen persönlichem Vertrauten Gotebold, die des Kanzlers Ulrich von einer sonst nicht nachweisbaren Hand
Empfänger:
Kirche Cremona
Kanzler:
Eberhardus Babenbergensis episcopus ss.; Ódalricus canc. domini Frederici serenissimi Romanorum imperatoris ss.; Guibertus de Bornado imperialis aulę iudex ex iussione domini Frederici imperatoris gloriosi et domini Enurardi Pambergensis episcopi consensu

Überlieferung/Literatur

Orig.: Eingeheftet im Codex Sicardianus, Biblioteca governativa zu Cremona (A). Drucke: Astegiano, CD. Cremonae 1, 124 no 190; Falconi, Carte Cremonesi 2, 314 no 388; MG. DF. I. 287. Reg.: Stumpf 3872.

Kommentar

Zur diplomatischen und paläographischen Kritik dieses unbesiegelten Notariatsinstrumentes mit kaiserlicher Intitulatio vgl. die Vorbemerkung zum D. - Die hier getroffenen Verfügungen ergingen in konsequenter Ausführung der Verhängung der Reichsacht über Mailand am 16. April 1159 (Reg. 700) und über Crema am 18. September desselben Jahres (Reg. 756).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 782, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-11-26_1_0_4_2_2_224_782
(Abgerufen am 23.05.2017).