Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 196 von insgesamt 1250.

Nach dem Tod Papst Hadrians IV. am 1. September erfolgt eine zwiespältige Papstwahl, aus der als Kandidat der Mehrheit Kanzler Roland - Alexander III., als der der kaiserlich gesinnten Minderheit Kardinal Oktavian - Viktor IV. hervorgeht. In der Folge schalten sich die in Rom weilenden kaiserlichen Gesandten, Pfalzgraf Otto von Wittelsbach und Graf Guido von Biandrate auf der Seite Viktors IV. in das Geschehen ein, es kommt zum Schisma.

Überlieferung/Literatur

Rahewini Gesta Frid. l. IV cap. 52, 59-63, ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 291, 297 ff., Boso, ed. Duchesne, 400, Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 39, Romuald von Salerno, ed. Garufi, Rer. Ital. SS N. Ed. VII/1, 243 und zahlreiche weitere historiographische Quellen (zum bloßen Faktum): vgl. etwa MG. SS VI, 397 und 409, X, 347 f., XVI, 90 f., XVII, 279 und 466f., XIX, 311 und XXIII, 151 sowie Chron. reg. Col., ed. Waitz, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 105 und vor allem Gerhoch von Reichersberg, De investitura Antichristi, MG. Libelli de lite III; schließlich auch die teilweise durch Rahewin bekannten Schreiben der Admonter Briefsammlung, ed. Hödl - Classen, MG. Briefe VI, 78 ff. no 40-42.

Kommentar

Vgl. zuletzt mit ausführlicher Behandlung der Quellen und Nennung der älteren Literatur bei Madertoner, Papstwahl, passim.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 753, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-09-07_1_0_4_2_2_195_753
(Abgerufen am 17.01.2017).