Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 187 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das von Bischof Konrad von Eichstätt gegründete Augustiner-Chorherrenstift zu Rebdorf in Bayern (Reuedorph ad laudem et gloriam nominis Christi et in honore Iohannis baptistę zelo pietatis et fęlici opere ęcclesiam construxit ibique fratres sub professione et regula beati Augustini deo militantes ordinavit), zu dessen Gründung er dem Bischof auf Bitten von Kaiserin Beatrix, seiner geliebten Gemahlin, und anderer Fürsten seines Hofes den im Reichsbesitz stehenden Ort (Rebdorf) zur freien Verfügung übertragen hat, mit all seinen Besitzungen in seinen Schutz. Z.: Erzbischof Hartwig von Bremen, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Burchard von Straßburg, Hermann von Verden und Daniel von Prag, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Friedrich von Schwaben, Pfalzgraf Otto (von Wittelsbach) und seine Brüder Friedrich und Otto. - Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis ęlecti et Ytalię archicanc. ; verfaßt und geschrieben von RG; SI. 2. Quoniam ad ampliandam .

Originaldatierung:
(kal. augusti, apud Novam Laudam)
Zeugen:
Erzbischof Hartwig von Bremen, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Burchard von Straßburg, Hermann von Verden und Daniel von Prag, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Friedrich von Schwaben, Pfalzgraf Otto (von Wittelsbach) und seine Brüder Friedrich und Otto
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Quoniam ad ampliandam
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von RG
Empfänger:
Rebdorf
Kanzler:
Vlricus canc. vice Reinaldi Coloniensis ęlecti et Ytalię archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Hauptstaatsarchiv München (A). Drucke: Mon. Boica 31a, 413 no 219; MG. DF. I. 279. Reg.: Heidingsfelder, Reg. der Bischöfe von Eichstätt, 135 no 428; Stumpf 3861.

Kommentar

Bei der Abschrift, die dem Original beiliegt (Kaiserselekt no 895/II) kann es sich um kein Empfängerkonzept handeln, da das D. eindeutig Kanzleidiktat aufweist. - Zur Gründung des Stiftes, die etwa um das Jahr 1156 erfolgte, vgl. Heidingsfelder, a. a. O., no 413. - Zu den Beziehungen des staufischen Herrscherpaares zu Rebdorf vgl. auch Opll, Amator ecclesiarum, MIÖG 88 (1980) 87 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 744, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-08-01_3_0_4_2_2_186_744
(Abgerufen am 18.10.2017).