Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 168 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt die Kanoniker von St. Peter in Rom in seinen Schutz, bestätigt ihnen unter Vorbehalt der kaiserlichen Gerechtsame die Besitzungen und gewährt ihnen eine Verjährungsfrist von 100 Jahren bei der Rückerwerbung entfremdeter Güter. Z.: die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt, Uguccio von Vercelli, Hermann von Verden, Daniel von Prag, Gerhard von Bergamo, Garsendonius (Crasentinus) von Mantua und Alberich von Lodi, Herzog Friedrich von Schwaben, die Pfalzgrafen Konrad bei Rhein, Otto von Bayern und seine Brüder Friedrich und Otto, die Herzoge Heinrich von Kärnten und Berthold von Burgund, Graf Hugo von Dagsburg, Markgraf Wilhelm von Montferrat, Graf Guido von Biandrate, Pfalzgraf Nantelinus von Lomello und Graf Nantelmus (Nautelinus) von Crema. - Reginaldus canc. ; verfaßt und wohl auch geschrieben von Heribert; B. 2 (Erwähnung in der Corroboratio). Cum universis ecclesiis .

Zeugen:
die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt, Uguccio von Vercelli, Hermann von Verden, Daniel von Prag, Gerhard von Bergamo, Garsendonius (Crasentinus) von Mantua und Alberich von Lodi, Herzog Friedrich von Schwaben, die Pfalzgrafen Konrad bei Rhein, Otto von Bayern und seine Brüder Friedrich und Otto, die Herzoge Heinrich von Kärnten und Berthold von Burgund, Graf Hugo von Dagsburg, Markgraf Wilhelm von Montferrat, Graf Guido von Biandrate, Pfalzgraf Nantelinus von Lomello und Graf Nantelmus (Nautelinus) von Crema
Siegel:

B. 2 (Erwähnung in der Corroboratio).

Incipit:
Cum universis ecclesiis
Schreiber:
verfaßt und wohl auch geschrieben von Heribert
Empfänger:
Kanoniker von St. Peter in Rom
Kanzler:
Reginaldus canc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Originaltranssumpt Kaisers Sigismunds von 1433 Mai 31 (Altmann Reg. 9429) des Transsumptes Kaisers Friedrichs II. von 1234 Juli (B.-Ficker Reg. 14. 722), Archiv des Kapitels von St. Peter in Rom (C). Drucke: Scheffer-Boichorst, Territorial- und Finanzpolitik, MIÖG Erg. Bd. 4 (1893) 95; MG. DF. I. 275.

Kommentar

Zur zeitlichen Einordnung vgl. die Vorbemerkung zu DF. I. 274 (Reg. 715). Die Anwesenheit der Kardinäle Oktavian und Wilhelm am kaiserlichen Hof steht wohl mit der Ausstellung dieses D. in Zusammenhang, vgl. Reg. 723 und Zeillinger, Parteigänger, DA 20 (1966) 568 ff. - In den Tagen des beginnenden Schismas wandten sich die Kanoniker von St. Peter dann an den Kaiser, vgl. Reg. 784.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 725, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-06-00_3_0_4_2_2_167_725
(Abgerufen am 15.12.2017).