Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das Kloster S. Carpoforo (vor den Mauern der Stadt Como) in seinen Schutz, bestätigt ihm die genannten Rechte und Besitzungen, darunter ein Schiff aus der kaiserlichen Flotte am Comer See, behält sich die kaiserlichen Gerechtsame ausdrücklich vor und befreit es von jeglicher fremder Gerichtsbarkeit und der Leistung des Fodrums und anderer öffentlicher Abgaben außer an den Kaiser oder seinen Boten. - Reinaldus sacri palacii imperialis canc. ; verfaßt unter Heranziehung der Urkunde Bischof Litigerus' von Como von 1040 (Mon. hist. patriae XVI/1, 369, vgl. Brühl, Studien zu den langobardischen Königsurkunden, 92; VU.) und geschrieben von RG; SI. D. Si predia cęnobiorum .

Originaldatierung:
(VIIIIno kal. iunii, in campo de Bolathe)
Siegel:

SI. D.

Incipit:
Si predia cęnobiorum
Schreiber:
verfaßt unter Heranziehung der Urkunde Bischof Litigerus' von Como von 1040 (Mon. hist. patriae XVI/1, 369, vgl. Brühl, Studien zu den langobardischen Königsurkunden, 92; VU.) und geschrieben von RG
Empfänger:
Kloster S. Carpoforo
Kanzler:
Reinaldus sacri palacii imperialis canc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Biblioteca Ambrosiana zu Mailand (A). Kop.: Abschrift des 18. Jh. AE XV vol. 33, p. 109 no 45, Sammlung Bonomi, Biblioteca Nazionale ebenda (B). Drucke: Stumpf, Acta ined. 500 no 352; MG. DF. I. 273. Reg.: Stumpf 3857a.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 713, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-05-24_1_0_4_2_2_155_713
(Abgerufen am 06.12.2016).