Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 152 von insgesamt 1250.

Friedrich investiert den Tinto Mussade Gatta von Cremona wegen seiner großen Verdienste nach Grafschaftsrecht (iure comitatus) mit allen Gerechtsamen hinsichtlich seiner Besitzungen, verleiht ihm und seinen Erben daselbst entsprechend seiner gräflichen Stellung die Gewalt eines Königsboten mit dem Recht zur Entscheidung von Streitigkeiten, zur Durchführung von Verkäufen und Restitutionen sowie der Schirmgewalt über Witwen und Waisen, verpflichtet die Vasallen auf den von ihm oder seinem Vater erworbenen Besitzungen zur Leistung des Lehnseides für ihre Lehen binnen eines Jahres und unterstellt ihm die Arimannen auf seinen Besitzungen. Z.: die Bischöfe Eberhard (Hebeahrdus) von Bamberg und Daniel von Prag, Friedrich, der Sohn König Konrads (III. und Herzog von Schwaben), Pfalzgraf Konrad (bei Rhein), der Bruder des Kaisers, die Pfalzgrafen Otto und Friedrich (von Wittelsbach), Marsilius de Persico aus Cremona und Wilhelm Bucca de Torculo. - Raynaldus canz. ; verfaßt und geschrieben von RH. Imperialis munificentie congruere .

Originaldatierung:
(sextodecimo kalendas iunii, in territorio Mediolanensi iuxta Melegnanum super Vitabbam)
Zeugen:
die Bischöfe Eberhard (Hebeahrdus) von Bamberg und Daniel von Prag, Friedrich, der Sohn König Konrads (III. und Herzog von Schwaben), Pfalzgraf Konrad (bei Rhein), der Bruder des Kaisers, die Pfalzgrafen Otto und Friedrich (von Wittelsbach), Marsilius de Persico aus Cremona und Wilhelm Bucca de Torculo
Incipit:
Imperialis munificentie congruere
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von RH
Empfänger:
Tinto Mussade Gatta von Cremona
Kanzler:
Raynaldus canz.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 16. Jh. im Cod. G 94 f. 223, Biblioteca Valicelliana zu Rom (D). Drucke: Böhmer, Acta imp. 98 no 106; MG. DF. I. 271. Reg.: Astegiano, CD. Cremonae 1, 124 no 187; Stumpf 3854.

Kommentar

Vgl. zum D. Haverkamp, Herrschaftsformen, 367.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 709, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-05-17_1_0_4_2_2_151_709
(Abgerufen am 29.03.2017).