Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 125 von insgesamt 1250.

Pfalzgraf Friedrich (von Wittelsbach), Legat des derzeit in Italien weilenden Kaisers Friedrich, nimmt in dessen Auftrag (ex parte domini mei Federici imperatoris) die (Dom)kirche S. Cassiano (Imola) mit der dortigen Kanonie und dem Haus des Bischofs samt allen Besitzungen in seinen Schutz. Nennung lokaler Zeugen, darunter Graf Malvicino, Podestà Ubald von Faenza, Peregrin von Imola und namentlich nicht angeführte Deutsche.

Empfänger:
S. Cassiano (Imola)

Überlieferung/Literatur

Simonsfeld, Urkunden, SB. München 1906 (1907) 413 f., vgl. ders., SB. München 1907 (1908) 540 f.; Gaddoni - Zaccherini, Chartularium Imolense 1, 250 no 189.

Kommentar

Vgl. dazu Hessel, Bologna, 98 mit Anm. 45. - Peregrin von Imola ist wohl identisch mit dem gleichnamigen Rektor Peregrin de Bulgaris von Imola, der im Oktober 1159 (s. dazu Reg. 761) als Podestà von Imola belegt ist, vgl. zu ihm Opll, Stadt und Reich, 291 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 682, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-03-09_1_0_4_2_2_124_682
(Abgerufen am 10.12.2016).