Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 96 von insgesamt 1250.

Friedrich befiehlt den Piacentinern, zur Wiedererlangung seiner Gnade alle Türme in ihrer Stadt, die eine gewisse Höhe übersteigen (Otto Morena: a viginti brachiis supra) zu zerstören und die Stadtgräben einzuebnen; sie kommen dem Befehl aber nur mangelhaft nach.

Überlieferung/Literatur

Otto Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 63; vgl. Ann. Pisani, ed. Gentile, Rer. Ital. SS N. Ed. VI/2, 19, Albertus Miliolus, Cronica imperatorum, MG. SS XXXI, 641, Roberti de Monte Cron., MG. SS VI, 509, Sicardi episcopi Cremonensis Cronica. MG. SS XXXI, 166 und Otto von St. Blasien cap. 15, ed. Hofmeister, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 17, die irrig von der Ausführung dieses Befehls und sogar von einer regelrechten Belagerung (Otto von St. Blasien) sprechen.

Kommentar

Es handelte sich hier offensichtlich um eine Wiederholung des schon in Roncaglia ergangenen, gleichlautenden Befehls (Reg. 607), der aber auch nicht vollinhaltlich befolgt wurde, vgl. dazu Opll, Potestates Placentie, MIÖG 93 (1985) 41. - Otto von St Blasien (cap. 15, S. 18) will im übrigen zu 1159 auch von einer Belagerung und Unterwerfung von Mantua wissen, Robert von Mont von der Zerstörung der Türme von Pavia (!); vgl. dazu auch unten Reg. 1078.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 653, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1159-01-00_1_0_4_2_2_95_653
(Abgerufen am 21.02.2017).