Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 80 von insgesamt 1250.

Friedrich feiert das Weihnachtsfest im Glanz der Krone. Er entsendet Boten in die Toscana, die Küstengegenden und die Campagna zur Eintreibung des Fodrums, einige Fürsten zur Einsetzung von Konsuln oder Podestà in die Städte und gibt ihnen Schreiber mit, die über die Einkünfte des Reiches aus den Regalien Verzeichnisse anlegen sollen. Dabei werden auch die von Herzog Heinrich Welf (VI.) und anderen zerstückelten Reichseinkünfte aus den Mathildischen Gütern wieder zusammengefaßt, die er (der Kaiser) später wieder an Welf zurückstellt.

Überlieferung/Literatur

Rahewini Gesta Frid. l. IV cap. 13, ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ, in us. schol., 248, Vinzenz von Prag, MG. SS XVII, 675 (Festkrönung).

Kommentar

Die Festkrönung wird auch in dem Reg. 638 zugrundeliegenden Schreiben des dabei anwesenden Bischofs Gerald von Cahors erwähnt. - Zu den Reichseinkünften vgl. Brühl, Finanzpolitik, HZ 213 (1970) 13 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 637, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-12-25_1_0_4_2_2_79_637
(Abgerufen am 23.05.2017).