Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 58 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das Kloster des hl. Thomas zu Acquanegra mit all seinen Gütern in seinen Schutz und bestätigt ihm insbesondere die von Papst Innozenz (II.) verliehenen Kapellen und die ihm sonstwie übertragenen Zehentrechte sowie die übrigen Bestimmungen des päpstlichen Privilegs jedoch unter Vorbehalt der kaiserlichen Gerechtsame. - Rainaldus canc. vice Federici Coloniensis archiep. et archicanc. ; in wörtlicher Wiederholung des DL. III. 124 (VU.) von RG mundiert. Cum nullus deesse .

Originaldatierung:
(VI kal. decembris, in Runcalia)
Incipit:
Cum nullus deesse
Schreiber:
in wörtlicher Wiederholung des DL. III. 124 (VU.) von RG mundiert.
Empfänger:
Acquanegra
Kanzler:
Rainaldus canc. vice Federici Coloniensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 17. Jh. in der Coll. Baluze 17 f. 252', Nationalbibliothek Paris (D). Drucke: Scheffer-Boichorst, Forschungen, NA 24 (1899) 127; MG. DF. I. 235.

Kommentar

Bei dem erwähnten päpstlichen Privileg handelt es sich um JL. 7788 (Kehr, Italia pont. 6/1, 355 no 1) von 1136 September 8, Pisa.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 615, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-11-26_1_0_4_2_2_57_615
(Abgerufen am 27.03.2017).