Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 53 von insgesamt 1250.

Friedrich verleiht dem Kloster S. Salvatore (zu Quartazzola) an der Trebbia unter Abt Saxo, das unter dem Recht des Abtes Johel von S. Maria di Pulsano steht, seinen Schutz, bestätigt ihm unter Vorbehalt des Reichsrechtes die Besitzungen und verschiedene Vorrechte am Fluß Trebbia, setzt hinsichtlich der zur Eigenversorgung bewirtschafteten Güter die Zehentfreiheit fest, verbietet die Errichtung von weltlichen oder geistlichen Bauten in einem umgrenzten Gebiet und erklärt das Kloster als reichsunmittelbar und frei von Abgaben an die Bürger von Piacenza. Z.: Patriarch Pilgrim von Aquileia, Erzbischof Obert von Mailand, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt, Daniel von Prag, Gebhard von Würzburg, Petrus von Pavia, Obert von Cremona, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, Pfalzgraf Otto (von Wittelsbach), Herzog Heinrich von Kärnten, Pfalzgraf Konrad bei Rhein und Herzog Friedrich von Schwaben. - Fredericus Coloniensis archiep. et Italici regni archicanc. ; nach DF. I. 102 (Reg. 293) wohl außerhalb der Kanzlei verfaßt. Quoniam quidem imperatorie .

Originaldatierung:
(nono kal. decembr., prope Placentiam iuxta sanctum Petrum de capite Trebie super ripa Padi)
Zeugen:
Patriarch Pilgrim von Aquileia, Erzbischof Obert von Mailand, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt, Daniel von Prag, Gebhard von Würzburg, Petrus von Pavia, Obert von Cremona, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, Pfalzgraf Otto (von Wittelsbach), Herzog Heinrich von Kärnten, Pfalzgraf Konrad bei Rhein und Herzog Friedrich von Schwaben
Incipit:
Quoniam quidem imperatorie
Schreiber:
nach DF. I. 102 (Reg. 293) wohl außerhalb der Kanzlei verfaßt
Empfänger:
S. Salvatore (zu Quartazzola)
Kanzler:
Fredericus Coloniensis archiep. et Italici regni archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Unvollständige Abschrift des 14. Jh. im Registrum magnum der Stadt Piacenza f. 655', Stadtbibliothek Piacenza (B); notarielle Abschrift von 1340 im Archivio dei Conti Anguissola-Scoti filza 63 no 1583 f. 8, Archivio storico comunale zu Piacenza (C); unvollständige Abschrift des 17. Jh., Coll. Baluze 17, f. 242 ex vetere codice manuscripto, Nationalbibliothek Paris (D). Drucke: Stumpf, Acta ined. 495 no 348; MG. DF. I. 231. Reg.: Stumpf 3821a.

Kommentar

Zum Empfänger, der der Kongregation der Pulsaner angehörte, vgl. auch Nasalli-Rocca, La dieta, Arch. Stor. per le prov. Parmensi ser. IV 10 (1958) 62. - Zum Aufenthaltsort des Kaisers vgl. Brühl, Fodrum, 594 Anm. 83.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 610, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-11-23_1_0_4_2_2_52_610
(Abgerufen am 27.03.2017).