Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 49 von insgesamt 1250.

Friedrich erscheint zur Eröffnung der angesagten Reichsversammlung auf den Roncalischen Feldern, schlägt südlich des Po sein Lager auf und läßt eine Brücke über den Fluß schlagen, die binnen zwei Tagen die Verbindung zum nördlichen Ufer ermöglicht. Als Anwesende in Roncaglia werden in den historiographischen Quellen folgende Persönlichkeiten namentlich genannt: aus der Reihe der deutschen geistlichen Fürsten Erzbischof Friedrich von Köln und die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Konrad von Eichstätt, Daniel von Prag, Gebhard von Würzburg, Hermann von Verden und Konrad von Augsburg; von den weltlichen deutschen Herren Graf Emicho (von Leiningen); von den italienischen geistlichen Fürsten Kardinaldiakon Guido von Crema, Legat des apostolischen Stuhles, Patriarch Pilgrim von Aquileia, Erzbischof Obert von Mailand und die Bischöfe (Karl) von Turin, (Petrus) von Alba, (Germanus) von Ivrea, (Anselm) von Asti, (Wilhelm) von Novara, (Uguccio) von Vercelli, (Obert) von Tortona, (Petrus) von Pavia, (Ardicio) von Como, (Albericus) von Lodi, (Obert) von Cremona, (Hugo) von Piacenza, (Albericus) von Reggio, (Heinrich) von Modena, (Gerhard) von Bologna, Garsidonius von Mantua, Ognibene von Verona, (Raimund) von Brescia, (Gerhard) von Bergamo und (Gervinus) von Concordia - Bischof (Lanfranc) von Parma fehlt wegen tödlicher Erkrankung, der Erzstuhl von Ravenna ist nach Anselms Tod (vgl. Reg. 577) vakant -, von den Städtevertretern die Mailänder, Brescianer, Cremonesen, Pavesen, Piacentiner und Genuesen, aus Pisa Konsul Lambertus Gualfredi sowie die beiden sapientes Gerardo Bulgarelli und der causidicus Bulgarinus; schließlich als Vertreter der Rechtsschule von Bologna die Juristen Bulgar(in)us, Martinus, Iacobus und Ugo (zu diesen vgl. schon Reg. 605).

Überlieferung/Literatur

Rahewini Gesta Frid. l. IV cap. 1 ff., ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 233 ff., Otto Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 58 ff., Vinzenz von Prag, MG. SS XVII, 675, Carmen de gestis, ed. Schmale-Ott, MG. SS rer. Germ. in us, schol., 86 ff. V. 2597 ff.; vgl. des weiteren auch Albertus Miliolus, Cronica imperatorum, MG. SS XXXI, 641, Ann. Herbipol., MG. SS XVI, 9 (ohne Ort), Ann. Ianuenses, ed. Belgrano, Fonti per la storia d'Italia 11, 50 f., Ann. Plac. Gib., MG. SS XVIII, 458 f. (11. 11., Mezzano Vigoleno), Burchard von Ursberg, ed. Holder-Egger - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 30 ff., Gottfried von Viterbo, Gesta Frid., MG. SS XXII, 316 V. 364 ff., Ioh. Cod. Ann., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 5 f., Otto von St. Blasien cap. 14, ed. Hofmeister, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 15 f., Sicardi episcopi Cremonensis Cronica, MG. SS XXXI, 166. - Die Pisaner Gesandten werden in dem in Reg. 605 erwähnten, ungedruckten Teil der Ann. Pisani genannt.

Kommentar

Dieses Regest dient gleichsam als Einleitung zu den Ereignissen des Reichstages von Roncaglia, wobei die wesentlichen Quellen gesammelt angeführt werden; zu den einzelnen Ereignissen vgl. Regg. 607 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 606, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-11-11_2_0_4_2_2_48_606
(Abgerufen am 22.03.2017).