Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 64 von insgesamt 1250.

Friedrich erneuert und erweitert das Lehensgesetz von 1154 (D. 91 = Reg. 255), wobei für die Heerfahrtspflicht des Vasallen die Möglichkeit einer stellvertretenden Ableistung oder einer finanziellen Ablöse eingeräumt, die Teilung von Herzogtümern, Marken und Grafschaften verboten, die von sonstigen Lehen mit Zustimmung der Beteiligten dagegen erlaubt, die Verantwortlichkeit des Vaters für seinen Sohn und des Vasallen für seinen Untervasallen bei Insultationen des Lehnsherrn festgelegt, der Lehnsherr für Streitigkeiten unter Vasallen sowie das von diesem unter Treueid vereidigte Gremium der Standesgenossen für Konflikte zwischen Herr und Vasall als zuständig erklärt und schließlich angeordnet wird, daß bei allen Eiden der Kaiser namentlich ausgenommen sein soll. - Erweiterung des D. 91 (Reg. 255). Imperialem decet sollertiam .

Incipit:
Imperialem decet sollertiam
Empfänger:
Lehensgesetz

Überlieferung/Literatur

Kop.: Rahewini Gesta Friderici l. IV cap. 10 (fehlt in den Rezensionen AA*); Abschriften des 12. Jh. im Cod. Pal. lat. 772 f. 84', Vatikanische Bibliothek Rom (E), und im Cod. Bibliothecae Sessorianae no 33 f. 89', Biblioteca Nazionale Rom (F); Abschrift des 13. Jh. im Ms. 1110 (Hist. 80) f. 9, Bibliothèque de l'Arsénal Paris (G); Libri feudorum II, tit. 54 (55). Drucke: MG. Const. 1, 247 no 177; Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 17, ed. Schmale (2 1974) 522; MG. DF. I. 242. Reg.: Stumpf 3827.

Kommentar

Verbesserungen und Zusätze (2011):

Zur Erneuerung und Erweiterung des bereits 1154 in Roncaglia erlassenen Lehensgesetzes im November 1158 (DF.I.242) vgl. jetzt Dendorfer, Roncaglia, in: Staufisches Kaisertum im 12. Jahrhundert, hg. von Burkhardt, Metz, Schneidmüller und Weinfurter (2010) 117.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 621, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-11-00_5_0_4_2_2_63_621
(Abgerufen am 27.03.2017).