Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 1250.

Ohne Wissen des Kaisers schließen sich einer von diesem entsandten Vorhut von 50 Rittern unter dem Befehl seines Marschalls zahlreiche Edle und Ritter, darunter Graf Ekbert von Pitten, Johannes aus der Familie de Duchi aus dem Exarchat Ravenna und der böhmische Ritter Diva, an und rücken fast bis an die mailändische Stadtmauer heran. Auf dem Rückweg werden sie angegriffen, Ekbert, Johannes und andere werden getötet, etliche gefangen. Friedrich schilt die Zurückgekehrten heftig und nimmt nur auf Bitten der Truppen von einer Bestrafung Abstand.

Überlieferung/Literatur

Rahewini Gesta Frid. l. III cap. 33-34, ed. Waitz - Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 207 f., Chron. reg. Col., ed. Waitz, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 98 f., Vinzenz von Prag, MG. SS XVII, 671 f., Gesta Fed. I., ed. Holder-Egger, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 29 f. - Den Tod Ekberts von Pitten bei der Belagerung von Mailand melden ferner: Ann. Ratispon., MG. SS XVII, 587, Ann. Reichersperg., MG. SS XVII, 466, Ann. Mellic., MG. SS IX, 504, Auct. Zwetl., MG. SS IX, 540, Chron. Magni presb. Reichersperg., MG. SS XVII, 487, Chron. Montis Sereni, MG. SS XXIII, 151, Cont. Admunt., MG. SS IX, 582, Cont. Zwetl. I., MG. SS IX, 538 (zu 1159); vgl. auch Ligurinus, ed. Assmann, MG. SS rer. Germ. in us. schol., 389 f. mit Anm. 254.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus dem aus Nekrologeintragungen bekannten Todestag Graf Ekberts (5. 8. 1158), vgl. etwa MG. Necr. I, 23 und V, 48. Den Ort des Todes Ekberts geben die Gesta Fed. I. mit den nicht näher bekannten partes Congrede an. - Vgl. des weiteren auch Giesebrecht - Simson, Kaiserzeit VI, 363.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 575, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-08-05_1_0_4_2_2_17_575
(Abgerufen am 23.03.2017).