Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 1250.

Friedrich nimmt das zu Ehren des Erlösers und aller Heiligen erbaute Hospital zu Mantua in seinen Schutz und befreit den Prior Johannes Bellus und alle Brüder vom Kalumnieneid bei zivilen Rechtsgeschäften (in omni civili negocio perorando a sacramento calumpnię absolvimus). Z.: Erzbischof Friedrich von Köln, Erzkanzler für das Königreich Italien, Erzbischof Arnold von Mainz, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Gebhard von Würzburg, Hermann von Verden, Konrad von Eichstätt, Daniel von Prag, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, König Vladislav (Ladizlaus) von Böhmen, die Herzoge Heinrich von Österreich, Friedrich von Schwaben und Theobald von Böhmen, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Markgraf Dietrich (von der Lausitz), Pfalzgraf Adalbert (von Sommerschenburg/von Sachsen) außerdem Patriarch Pilgrim von Aquileia und die Bischöfe (Ubert) von Vicenza, (Ulrich) von Treviso und (Gerwich) von Concordia sowie zahlreiche andere Fürsten Deutschlands und Italiens. - Reinaldus canc. vice Fritherici Coloniensis archiep. et archicanc. ; verfaßt und geschrieben von Rainald H; SI. D. Notum esse volumus .

Originaldatierung:
(VIo idus iulii, super Mintium fluvium inter Uoltam et Valez)
Zeugen:
Erzbischof Friedrich von Köln, Erzkanzler für das Königreich Italien, Erzbischof Arnold von Mainz, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Gebhard von Würzburg, Hermann von Verden, Konrad von Eichstätt, Daniel von Prag, Garsendonius von Mantua und Ognibene von Verona, König Vladislav (Ladizlaus) von Böhmen, die Herzoge Heinrich von Österreich, Friedrich von Schwaben und Theobald von Böhmen, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Markgraf Dietrich (von der Lausitz), Pfalzgraf Adalbert (von Sommerschenburg/von Sachsen) außerdem Patriarch Pilgrim von Aquileia und die Bischöfe (Ubert) von Vicenza, (Ulrich) von Treviso und (Gerwich) von Concordia sowie zahlreiche andere Fürsten Deutschlands und Italiens
Siegel:

SI. D.

Incipit:
Notum esse volumus
Schreiber:
verfaßt und geschrieben von Rainald H
Empfänger:
Hospital zu Mantua
Kanzler:
Reinaldus canc. vice Fritherici Coloniensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Mailand (A). Drucke: Böhmer, Acta imp. 97 no 104; MG. DF. I. 221. Reg.: Torelli, Reg. Mantovano 1, 208 no 304; Stumpf 3815.

Kommentar

Einige auffällige Abweichungen von der Norm hinsichtlich der äußeren und inneren Merkmale des D. erklären sich aus dem ersten Auftreten des neuen Kanzleinotars, der mit Rainald von Dassel in engster Verbindung steht, vgl. dazu Herkenrath, Reinald, MIÖG 72 (1964) 38 ff. und die Vorbemerkung zum D. - Das Hospital gehörte dem Kloster S. Benedetto Po (di Polirone), vgl. Ital. Pont. 7, 318.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 561, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-07-10_1_0_4_2_2_3_561
(Abgerufen am 10.12.2016).