Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen den Datensatz 136 von insgesamt 1250.

Friedrich empfängt eine Abordnung der gegen Erzbischof Arnold von Mainz opponierenden Kreise, darunter Propst Burchard von Jechaburg, Abt Gottfried von St. Jakob, Werner von Bolanden und Embricho, den Sohn des Meingot, sowie wenig später auch den Mainzer Ministerialen Arnold den Roten, die wegen der erzbischöflichen Steuerforderungen Klage führen. Friedrich geht darauf nicht ein, bestellt vielmehr Richter, die die oppositionellen Gruppen zur Genugtuung gegenüber dem Erzbischof zwingen sollen, veranlaßt aber auch die Wiederaufnahme dieser Leute in ihrer Stadt.

Überlieferung/Literatur

Vita Arnoldi, ed. Jaffé, Bibl. rer. Germ. 3, 630 f.

Kommentar

Vgl. Schöntag, Untersuchungen zur Geschichte des Erzbistums Mainz, 31 (auch zur Datierung).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,2 n. 693, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-00-00_1_0_4_2_2_135_693
(Abgerufen am 28.03.2017).