Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,2

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 1250

Anzeigeoptionen

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 559

1158 Juli 6, Verona

Friedrich kommt mit einem gewaltigen Heer nach Verona. Die Veronesen errichten (schon vorher) auf kaiserlichen Befehl eine Schiffsbrücke über die Etsch, auf der die böhmischen Truppen den Fluß überqueren.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 560

(1158) Juli 8, bei Verona am Gardasee

Friedrich nimmt die gegenwärtigen und künftigen freien Bewohner von Sirmion am Gardasee (homines liberos habitantes in insula Sermie laci Benaci), namentlich Malanotus von Bardolino, Varinus Bissorus, Ottus de Fico, Faustinus Bosus Bordegacii, Gerardus de Linzo, Asinarius und Bellandus, in...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 561

1158 Juli 10, am Mincio zwischen Volta und Valeggio

Friedrich nimmt das zu Ehren des Erlösers und aller Heiligen erbaute Hospital zu Mantua in seinen Schutz und befreit den Prior Johannes Bellus und alle Brüder vom Kalumnieneid bei zivilen Rechtsgeschäften (in omni civili negocio perorando a sacramento calumpnię absolvimus). Z.: Erzbischof...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 562

1158 (um Juli 10), (am Mincio)

Friedrich sagt den vor ihm über Crema Klage führenden Konsuln von Cremona, die darauf hinweisen, daß ein kaiserliches Vorgehen gegen Crema Mailand schwächen würde, seine Unterstützung zu.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 563

1158 Juli, bei Brescia am Oglio

Friedrich vereinigt die von ihm geführten Truppen mit der böhmischen Vorhut unter König Vladislav, die bereits gemeinsam mit den Rittern Herzog Friedrichs von Schwaben seit zwei Wochen das Gebiet der Widerstand leistenden Stadt Brescia, das auch von den Bergamasken heimgesucht worden ist,...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 564

(zu Beginn des zweiten Italienzuges 1158 Juli)

Friedrich erläßt ein Gesetz über die Aufrechterhaltung des Friedens und der Ordnung im Heere , in dem Streitigkeiten im Lager genau geregelt und die Strafen für Verwundung, Totschlag, Plünderung eines Kaufmannes, Diebstahl und den Aufenthalt eines Weibes im Quartier festgesetzt werden, wobei...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 565

1158 Juli

Friedrich lädt die aufrührerischen Mailänder durch ein peremptorisches Edikt vor, worauf eine städtische Gesandtschaft erscheint, die nach der Ablehnung einer Geldbuße durch den Kaiser vergeblich die Vermittlung der Fürsten sucht und wieder abzieht. Darauf werden die Mailänder durch...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 566

1158 Juli, Biancanuda an der Adda

Friedrich rückt mit seinem Heer, in dem sich neben zahlreichen geistlichen und weltlichen Fürsten von nördlich der Alpen aus den Reihen der Böhmen König (Vladislav II.), Herzog (Theobald) und Bischof (Daniel von Prag) befinden, an die Adda vor.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 567

1158 Juli 23, Cornegliano Bertario - an der Adda

Das kaiserliche Heer wird an der Adda von am gegenüberliegenden Ufer stehenden mailändischen Truppen (etwa 1000 Mann) erwartet, doch gelingt es einem Stoßtrupp unter König Vladislav von Böhmen und Herzog Konrad von Dalmatien die Adda zu überqueren und die Mailänder zu vertreiben. Ein Teil des...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 568

1158 Juli 23-24/26, bei Cassano an der Adda

Zur Überquerung der Adda wird eine Brücke bei Cassano wiederhergestellt, die dann allerdings teilweise einstürzt, wobei viele (etwa 160 Mann) umkommen. Nach drei Tagen steht das gesamte Heer des Kaisers am rechten Adda-Ufer, wo ihm Gepäcksstücke der geflüchteten Mailänder in die Hände fallen....

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 569

(1158 Ende Juli), Trezzo

Friedrich erobert nach kurzer Belagerung binnen zwei Tagen die Burg Trezzo, wo zuvor schon Herzog Heinrich von Kärnten gekämpft hat. Die Burgmannen ergeben sich und werden verschont, die Burg erhält eine deutsche Wachmannschaft.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 570

1158 Juli 30, bei der Belagerung Mailands

Friedrich verleiht dem Markgrafen Sopramonte (Cavalcabò) und seinen Erben als Lohn für treue Dienste die Gerichtsbarkeit und Herrschaft über den Hof Viadana (plenam iurisdictionem et potestaciam totius curtis Vitalianę tam in rebus quam hominibus ei attinentibus). - Vielleicht von einem...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 571

1158 Juli 31-August 2, zwischen Castiraga Vidarda und Salerano im Gebiet von Lodi Vecchio

Friedrich lagert mit seinem Heer zu beiden Seiten des Lambro von Castiraga Vidarda bis Salerano. Dort, auf dem Boden der von den Mailändern zerstörten Stadt Lodi, erscheinen die Lodesen mit ihrem Bischof, Klerus, sowie Witwen und Armen vor ihm und flehen ihn um Hilfe gegen Mailand an. Auf ihre...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 572

1158 August 3, Monteghezzone (heute: Lodi Nuovo)

Friedrich besichtigt gemeinsam mit zahlreichen Fürsten und Lodesen in Ausführung seiner Zusage (vgl. Reg. 571) den von den Lodesen für ihre neue Stadt vorgesehenen Platz an der Adda und investiert deren Konsuln (Otto Morena: Rafius Morena, Archembaldus de Summariva, Lotterius de Abbonis) nach...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 573

1158 August 3, zwischen Castiraga Vidarda und Salerano im Gebiet von Lodi Vecchio

Friedrich kehrt voll Freude gemeinsam mit den Lodesen ins Lager zurück.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 574

1158 August 4-5, bei Melegnano und an der Vettabbia

Friedrich verlegt sein Heer in die nähere Umgebung von Mailand, wobei es zu Zusammenstößen mit den Mailändern (vgl. Reg. 575) kommt. Vergeblich wartet man auf eine Satisfaktion seitens der Mailänder, Friedrich hält sodann Heerschau.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 575

1158 um August 5, -

Ohne Wissen des Kaisers schließen sich einer von diesem entsandten Vorhut von 50 Rittern unter dem Befehl seines Marschalls zahlreiche Edle und Ritter, darunter Graf Ekbert von Pitten, Johannes aus der Familie de Duchi aus dem Exarchat Ravenna und der böhmische Ritter Diva, an und rücken fast...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 576

1158 August 6-Anfang September, vor Mailand

Friedrich rückt mit seinem Heer, das in sieben Abteilungen gegliedert ist, vor die Stadt Mailand und belagert sie. Kämpfe entbrennen insbesondere bei dem Römischen Bogen vor der Porta Romana, den der Kaiser erobern kann, sowie bei verschiedenen Ausfällen der belagerten Mailänder. Nach...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. D577

(wohl 1158 vor August 12)

Friedrich ersucht Papst Hadrian (IV.). Guido von Biandrate, den Sohn des Grafen Guido von Biandrate, als Kleriker der Römischen Kirche und als Sohn anzunehmen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 578

1158 (nach August 12), Ravenna

Bischof Hermann von Verden ist als kaiserlicher Legat gemeinsam mit dem päpstlichen Legaten Kardinal Hyazinth (von S. Maria in Cosmedin) bei der freien und einmütigen Wahl Guidos von Biandrate, des Sohnes des gleichnamigen Grafen von Biandrate, zum Erzbischof von Ravenna anwesend.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 579

1158 (nach August 18), vor Mailand

Friedrich und sein Heer empfangen voll Freude militärische Unterstützung aus Pisa. Die Truppen der Seestadt unter Führung des Konsuls Pellarius, des Grafen Gherardo della Gherardesca und des Cortevecchia Alberti setzen sich aus Rittern der Stadt, Bogenschützen und Belagerungstechnikern (edifica...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 580

1158 Ende August, vor Mailand

Nach dem Auftreten von Versorgungsengpässen und Seuchen in der belagerten Stadt Mailand werden über Anraten des Grafen Guido von Biandrate, eines gebürtigen Mailänders, Verhandlungen mit verschiedenen Reichsfürsten, darunter vor allem König Vladislav von Böhmen und Herzog Heinrich von...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 581

1158 September 1, -

Friedrich schließt mit den Mailändern einen Vertrag über die Unterwerfung ihrer Stadt, nach dem er diese gegen eine Buße von 120 Mark gemeinsam mit Crema unter folgenden Bedingungen wieder in seine Gnade aufnimmt: Die Mailänder werden den Wiederaufbau von Como und Lodi nicht verhindern, dem...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 582

(1158) September 3, bei der Belagerung Mailands

Friedrich nimmt das Kloster S. Sepolcro im Umkreis der Stadt Pavia auf Bitten des Abtes Otto mit all seinen Besitzungen in seinen Schutz und erklärt namentlich den Ort San Marzano (locum sancti Marchioni), den das Kloster rechtmäßig besitzt, von jeder Abgabe an die Piacentiner, deren Ritter...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 583

1158 September 8, vor Mailand

Friedrich feiert den Triumph über Mailand. Am festgesetzten Termin (vgl. Reg. 580) erscheinen die Vertreter der besiegten Stadt, der Klerus mit Erzbischof Obert an der Spitze sowie zwölf ausgewählte Konsuln und die Großen der Stadt - der Klerus barfuß, bescheiden gekleidet und mit Kreuzen in...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. D584

1158 (August/September), vor Mailand

Friedrich bestätigt den Fürstenspruch, der auf Klagen Erzbischof Arnolds von Mainz festlegt, daß von Lehnsgütern bei Strafe des Verlusts dieser Güter Heersteuer zu zahlen ist.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 585

1158 nach September 8, Bolgiano

Friedrich begibt sich nach (wohl teilweiser) Entlassung des Heeres und Zurücklassung von Vertrauten zur Einholung des Treueides von den Mailändern mit seinem engeren Gefolge (familia) nach Bolgiano, wo er acht Tage verweilt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 586

1158 (nach September 8), Bolgiano am Lambro (in loco Bulzani super flumen Lambrum in plebe sancti Donati)

Friedrich nimmt Graf Guido von Biandrate wegen seiner großen Verdienste in seinen Schutz und verleiht ihm die Regalien in Burg und Hof zu Chieri (regalia nostra, que in predicto loco Carii et Castro et curte habere videmur, nominatim fodrum, albergariam, districtum, theloneum, arimanniam,...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 586a

1158 September 16, Bologna

Bischof Gerhard von Bologna befreit die Domkanoniker seiner Kirche von den üblichen Abgaben im Zusammenhang mit der Fahrt zur Synode zu Ravenna und zurück. In der Datierung heißt es: … temporibus … Adriani III. (!) et Federici imperatoris, eo anno quo obsedit Mediolanum.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 587

1158 (zweite Hälfte September), Monza

Friedrich trägt in der dem Reich unterstehenden Propsteikirche zu Monza, die als sedes regni Italici gilt, trotz der von den Pavesen verübten Niederbrennung des Ortes nach alter kaiserlicher Sitte die Krone, gibt dieser Kirche die alte Freiheit zurück und befiehlt, die sedes auf seine (= des...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. D588

1158 (zweite Hälfte September), Monza

Friedrich schließt während seines mehr als achttägigen Aufenthalts in Monza mit den Rittern der Martesana und des Seprio ein Übereinkommen, wodurch sie aus der Mailänder Oberhoheit gelöst werden, und nimmt sie gegen Leistung des Treueides in seinen Schutz. Als kaiserlichen Bevollmächtigten für...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 589

(nach 1158 September 22)

Friedrich überträgt dem Freisinger Domkanoniker Rahewin die Fortsetzung des Geschichtswerkes des verstorbenen Bischofs Otto von Freising (Gesta Friderici).

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 590

1158 (wohl ab etwa Ende September)

Friedrich entsendet Boten in die Städte Italiens, um Geiseln und Eidesleistungen entgegenzunehmen. Bischof Daniel von Prag ist in dieser Mission in Brescia, Mantua, Verona, Cremona, Pavia, Parma, Piacenza, Reggio, Modena und Bologna tätig, Pfalzgraf Otto von Bayern (Wittelsbach) zieht nach...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. D591

(1158 nach September)

Friedrich empfängt den Mainzer Ministerialen Arnold den Roten, der gemeinsam mit den Erzbischof Arnold von Mainz in Opposition gegenüberstehenden Mainzern, namentlich Propst Burchard von Jechaburg, Abt (Gottfried) von St. Jakob, Embricho, Sohn des Meingot, und Werner von Bolanden, an den Hof...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 592

1158 (Oktober), Trezzo

Friedrich zieht nach Trezzo und legt 100 Mann Besatzung unter der Führung von Konrad de Maze und von Rüdiger dorthin.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 593

1158 (wohl Oktober), Gebiet des Bistums Brescia

Friedrich zieht durch das Gebiet des Bistums Brescia.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 594

1158 (Oktober), Gebiet von Mantua

Friedrich zieht durch das Gebiet von Mantua.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 595

1158 (Oktober), Gebiet von Verona

Friedrich zieht auf die Nachricht von der Eroberung der königlichen Burg Garda durch den Veronesen Turisendo hin und nach der Ächtung dieses Mannes und seiner Komplizen in das Gebiet von Verona, überschreitet die Etsch bei einer Furt unterhalb der Stadt und läßt deren Gebiet verwüsten und...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 596

1158 (Oktober), (Gebiet von Garda)

Friedrich verwüstet und plündert das nördliche Umland von Verona.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 597

1158 Oktober 21, Burg Rivoli

Friedrich investiert den Mazaperlinus, Bürger von Brescia , der sich als Angehöriger und Getreuer des königlichen Hofes bekannt hat, mit seinem Valvassorenlehen und mit bestimmten, damit verbundenen Vorrechten (de honore vavasorie et de mensuris vini et lignorum et de querimonia fori et quod de...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 598

1158 Oktober 25, in der Grafschaft Verona

Friedrich nimmt auf Bitten des Johannitermagisters Raimund (Großmeister Raimund du Puy) und seiner Brüder alle Hospitäler des Johanniterordens , dessen segensreiches Wirken er in Jerusalem mit eigenen Augen gesehen hat, im gesamten Reichsgebiet in seinen Schutz, den er auch Personen und deren...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. †599

1158 November 1, Rivoli

Friedrich investiert die an den Hof gekommenen getreuen Leute von Cavriana , einer terra imperii im Gebiet von Mantua, namens ihrer Kommune und Rechtsgemeinschaft mit der Burg Cavriana samt allem Zubehör und der Gerichtsbarkeit und befreit sie von allen Abgaben (toloneis, ripaticis, hostaticis...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 600

1158 (Anfang November), bei Verona

Friedrich überschreitet auf seinem Rückweg aus dem Veronesischen die Etsch abermals bei einer Furt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 601

(1158) November (3), Seniga

Friedrich steckt Seniga in Brand.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 602

1158 (wohl November), Cremona

Friedrich kommt nach Cremona.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 603

1158 (November), über den Po

Friedrich überschreitet den Po, um über das Mathildische Hausgut zu verfügen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 604

1158 (November), (im Bereich der Mathildischen Güter, wohl in der Emilia)

Friedrich verfügt über das Mathildische Hausgut. In diesen Tagen befiehlt er, die Meute von Troßknechten, Dirnen und Marketendern im Gefolge des Heeres wegen der Gefährdung der Disziplin fortzujagen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 605

1158 (vor November 11)

Friedrich lädt die Fürsten Italiens, die Konsuln der Städte und insbesondere die vier bedeutendsten Rechtsgelehrten der Zeit aus Bologna, Bulgar(in)us, Martinus Gosia, Iacobus und Ugo de Porta Ravegnana, für das Fest des hl. Martin (11. November) zur Verkündigung der Friedenssatzungen und zur...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 606

1158 November 11, Roncaglia - Mezzano Vigoleno

Friedrich erscheint zur Eröffnung der angesagten Reichsversammlung auf den Roncalischen Feldern, schlägt südlich des Po sein Lager auf und läßt eine Brücke über den Fluß schlagen, die binnen zwei Tagen die Verbindung zum nördlichen Ufer ermöglicht. Als Anwesende in Roncaglia werden in den...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,2 n. 607

1158 November 11-26, Roncaglia und S. Pietro di Cotrebbia

Friedrich führt mit Bischöfen und Fürsten Beratungen über die Wiederherstellung der Reichsrechte durch. Schließlich kommt es in seinem Auftrag zu einer rechtlichen Definition der Regalien durch die vier bedeutenden Bologneser Juristen (vgl. Reg. 605), die sich darüber zuvor mit einer Reihe von...

Details