Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 548 von insgesamt 574.

Friedrich gestattet zum Nutzen der Hamburger Kirche (utilitati Hamaburgensis sive Bremensis ęcclesię) die Besiedlung der bisher unbebauten Sumpfgebiete, nämlich der genannten Brüche bei Bremen (paludes iuxta Bremam sitas, videlicet Weierebruch, Brincingebruch, Huftingebruch) innerhalb der angegebenen Grenzen, nimmt die mit Erlaubnis Erzbischof Hartwigs von Bremen dort Angesiedelten in seinen Schutz und bestätigt ihnen alle vom Erzbischof festgesetzten Rechte. Z.: Erzbischof Arnold von Mainz, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Gebhard von Würzburg, die Pröpste Albert von Aachen, Gerhard von Magdeburg, Herzog Friedrich von Schwaben, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Landgraf Ludwig (von Thüringen), Markward von Grumbach. - Reinaldus canc. vice Arnoldi Moguntini archiep. et archicanc. ; im Stil der Reichskanzlei unter Verwendung des im Cod. Udalrici (ed. Eccard no 32) enthaltenen Formulargutes möglicherweise unter maßgeblicher Beteiligung von AH (Albert) verfaßt und von Zeizolf B mundiert; SI. 2. Si liberdlitatis nostrę .

Originaldatierung:
(XVII kal. aprilis, Frankevort)
Zeugen:
Erzbischof Arnold von Mainz, die Bischöfe Eberhard von Bamberg, Gebhard von Würzburg, die Pröpste Albert von Aachen, Gerhard von Magdeburg, Herzog Friedrich von Schwaben, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Landgraf Ludwig (von Thüringen), Markward von Grumbach
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Si liberdlitatis nostrę
Schreiber:
im Stil der Reichskanzlei unter Verwendung des im Cod. Udalrici (ed. Eccard no 32) enthaltenen Formulargutes möglicherweise unter maßgeblicher Beteiligung von AH (Albert) verfaßt und von Zeizolf B mundiert
Empfänger:
Hamburger Kirche
Kanzler:
Reinaldus canc. vice Arnoldi Moguntini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Hannover, Erzstift Bremen Nr. 36, durch Kriegseinwirkung 1943 vernichtet (A). Druck: MG. DF. I. 208 a.

Kommentar

Zur diplomatischen Kritik vgl. Zeillinger, Reichskanzlei, DA 22 (1966) 550 f. und Herkenrath, Albert von Sponheim, ZAGV 80 (1970) 88 f. - Zum Inhalt vgl. die bei Reg. 533 angegebene Literatur.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 532, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-03-16_1_0_4_2_1_534_532
(Abgerufen am 17.10.2017).