Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 546 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt den Nonnen von Sindelsberg (Sintelsberch), daß ihnen Äbtissin Mathilde von Andlau (Methildis de Andelaha) und Graf Hugo von Dagsburg (Huch de Tagesburch) als Vogt von Andlau mit Zustimmung der Hintersassen dieser Kirche (consensu et astipulatione familię supradictę ęcclesię) das Recht der Wasserableitung aus dem Klingenhaltbach (aqueductum cuiusdam rivuli, qui dicitur Clingelbach) unter der Bedingung überlassen haben, daß ihre Kirche dafür einmal im Jahr der Kapelle zu Birkenwald ( Birke) eine vertel genannte Menge Öls und dem Vogt zwei Denare Straßburger Münze entrichtet. Z.: Bischof Burchard von Straßburg, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Berthold von Zähringen, Markgraf Hermann von Baden, Vogt Otto (von Geroldseck; des Klosters Sindelsberg).- Reinaldus canc. vice Arnaldi Magonti (!) archiep. et archicanc. ; unter Benützung der kurz vorher ausgestellten Urkunde der Äbtissin Mathilde von Andlau (Herr, Sindeisberg 106 no 8 = Reg. 529; VU.) bis auf das Monogramm, das von derselben Hand wie in D. 204 (Reg. 526) stammt, geschrieben von RD;SI. 2. Si divino cultui .

Originaldatierung:
(Vo non. mart., Argentinę)
Zeugen:
Bischof Burchard von Straßburg, Pfalzgraf Konrad bei Rhein, Herzog Berthold von Zähringen, Markgraf Hermann von Baden, Vogt Otto (von Geroldseck; des Klosters Sindelsberg)
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Si divino cultui
Schreiber:
unter Benützung der kurz vorher ausgestellten Urkunde der Äbtissin Mathilde von Andlau (Herr, Sindeisberg 106 no 8 = Reg. 529; VU.) bis auf das Monogramm, das von derselben Hand wie in D. 204 (Reg. 526) stammt, geschrieben von RD
Empfänger:
Sindelsberg
Kanzler:
Reinaldus canc. vice Arnaldi Magonti (!) archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Departementalarchiv Straßburg (A). Drucke: Herr, Sindelsberg 109 no 9; MG. DF. I. 207.

Kommentar

Friedrich hatte durch einen Legaten seinen Wunsch nach Abschluß dieser Abmachungen geäußert (s. Reg. 529).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 530, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1158-03-03_2_0_4_2_1_532_530
(Abgerufen am 18.01.2017).