Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 522 von insgesamt 574.

Friedrich nimmt das Stift Saint-Barnard zu Romans (Romanensem ecclesiam) auf Bitten von dessen Schatzmeister Wilhelm, des Sohnes Silvius' von Clérieux (Cleriaco), dessen Verdienste besonders hervorgehoben werden, in seinen Schutz und bestätigt die Besitzungen, Märkte und den Hafen (fora, nundinas et portum) unter Vorbehalt der kaiserlichen Gerechtsame und auch der Rechte des Erzbischofs und Erzkanzlers Stephan von Vienne, der auch Abt von Romans ist. Z.: Erzbischof Humbert von Besançon, die Bischöfe Odo von Valence, Gaufred von Avignon, Herzog Matthäus von Lothringen, die Grafen Ulrich von Lenzburg, Hugo von Dagsburg und Stephan (von Mâcon). - Reinnaldus (!) canc. vice Stephani Viennensis archiep. et archicanc. ; nach mit den übrigen Burgunderdiplomen dieser Zeit übereinstimmendem Kanzleidiktat von RD mundiert; B. 2. laut B.In examine cuncta .

Originaldatierung:
(VII kal. decembris, Bisuncii)
Zeugen:
Erzbischof Humbert von Besançon, die Bischöfe Odo von Valence, Gaufred von Avignon, Herzog Matthäus von Lothringen, die Grafen Ulrich von Lenzburg, Hugo von Dagsburg und Stephan (von Mâcon)
Siegel:

B. 2. laut B.

Incipit:
In examine cuncta
Schreiber:
nach mit den übrigen Burgunderdiplomen dieser Zeit übereinstimmendem Kanzleidiktat von RD mundiert;
Empfänger:
Saint-Barnard Romans
Kanzler:
Reinnaldus (!) canc. vice Stephani Viennensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Notarielle Abschrift von 1355 Oktober 5, Departementalarchiv Grenoble (B); Abschrift aus dem 15. Jh. im Cahier no 362.504 (Pont de l'Isère), Departementalarchiv Valence, derzeit nicht auffindbar (C). Drucke: Stumpf, Acta ined. 491 no 345; Chevalier, Collection de cartul. Dauphinois 6/2, 76 no 10; MG. DF. I. 197. Reg.: Chevalier, Reg. Dauphinois 1, 675 no 4037; Stumpf 3790a.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 506, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1157-11-25_1_0_4_2_1_508_506
(Abgerufen am 22.01.2017).