Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 514 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt dem Reichskloster Lure (regalem abbatiam Luthrensem) auf Grund der von seinem Abt Udalrich vorgelegten Urkunden Pippins, Karls (des Großen), Ludwigs (des Frommen) sowie Heinrichs II. und auf Bitten des genannten Abtes sowie seiner Gattin, der Kaiserin Beatrix, den Königsschutz, die Immunität, den Besitzstand und das Recht der freien Abtwahl. Z.: Erzbischof Humbert von Besançon, Archidiakon Eberhard (von Besançon), die Herzoge Matthäus von Lothringen und Berthold von Zähringen, Theobald (Depoldus) von Böhmen, die Grafen Ulrich von Lenzburg und Hugo von Dagsburg. - Reinnaldus (!) canc. vice Stephani Uiennensis archiep. et archicanc. ; nach Kanzleidiktat unter Benützung des DH. II. 353 (VU.) sowie Cod. Udalrici (ed. Eccard no 44) von RD geschrieben; SI. 2. Imperialem celsitudinem decet .

Originaldatierung:
(XVIII kal. decemb., in Monte Barri in regno Burgundię)
Zeugen:
Erzbischof Humbert von Besançon, Archidiakon Eberhard (von Besançon), die Herzoge Matthäus von Lothringen und Berthold von Zähringen, Theobald (Depoldus) von Böhmen, die Grafen Ulrich von Lenzburg und Hugo von Dagsburg
Siegel:

SI. 2.

Incipit:
Imperialem celsitudinem decet
Schreiber:
nach Kanzleidiktat unter Benützung des DH. II. 353 (VU.) sowie Cod. Udalrici (ed. Eccard no 44) von RD geschrieben
Empfänger:
Lure
Kanzler:
Reinnaldus (!) canc. vice Stephani Uiennensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Nationalbibliothek Paris, Nouv. acquis. lat. 2568 (A). Druck e: Besson, Mem. sur l'abbaye et la ville de Lure 197; MG. DF. I. 191. Reg.: Stumpf 3786.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 498, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1157-11-14_1_0_4_2_1_500_498
(Abgerufen am 11.12.2017).