Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 459 von insgesamt 574.

Friedrich hält zu Ostern einen großen Hoftag , auf dem nach Klagen der Lombarden gegen Mailand, namentlich des Pavesen Opizo, des Lodesanen Albricus und des Bischofs Ardicio von Como, und einem vergeblichen Versuch, die Mailänder durch Übersendung einer königlichen Fahne zur Ruhe zu zwingen, gemäß den Beschlüssen von Fulda (Reg. 442) die Heerfahrt gegen Mailand von den Fürsten beschworen wird.

Empfänger:
Hoftag

Überlieferung/Literatur

Ann. s. Disibodi, MG. SS XVII, 29 mit dem Datum, vgl. Ann. Gradic. et Opatowic., MG. SS XVII, 653 zu 1158, Chron. reg. Col., ed. Waitz, MG. SS rer. Germ. in us. schol. 95, Chron. univ. anon. Laudun., MG. SS XXVI, 444, und Cont. Mellic., MG. SS IX, 504; die Klagen der Mailänder im Carmen de gestis V. 1401 ff., ed. Schmale-Ott, MG. SS rer. Germ. in us. schol. 46 ff., vgl. Ann. Herbipol., MG. SS XVI, 9 und Romuald von Salerno, ed. Garufi, Rer. Ital. SS N. S. VII/1, 242 zu 1158.

Kommentar

Simonsfeld, Jahrbücher 522 ff. - Über die zeitliche Abfolge der Klagen der Lombarden läßt sich keine völlige Klarheit gewinnen, die Datierung erfolgte jedenfalls nach der Nennung des Konsuls Opizo Bucafol aus Pavia in der Zeugenreihe von DF. I. 164 (Reg. 446), wo uns auch die Anwesenheit von Vertretern Novaras und Comos bezeugt ist, vgl. Schmale-Ott in der Edition des Carmen de gestis, 46 Anm. 4, 6 und 7.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 445, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1157-03-31_1_0_4_2_1_447_445
(Abgerufen am 06.12.2016).