Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 419 von insgesamt 574.

Friedrich teilt dem Grafen H(einrich II.) von Wolfratshausen mit, er habe den neugewählten Abt (Rupert) des Klosters Tegernsee (Tegrinse) zu Nürnberg vor zahlreichen Fürsten bestätigt, tadelt Heinrichs bisheriges Verhalten und ermahnt ihn, das Recht der Mönche auf freie Ernennung der Amtsleute des Klosters nicht zu beeinträchtigen und zum Wohl der Reichsabtei (locus, qui specialiter de iure regni est) über diese obzuwalten. - Wohl wie D. 160 (Reg. 439) in der Kanzlei verfaßt. Antiquorum regum seu .

Incipit:
Antiquorum regum seu
Schreiber:
Wohl wie D. 160 (Reg. 439) in der Kanzlei verfaßt
Empfänger:
H(einrich II.) Wolfratshausen Tegernsee

Überlieferung/Literatur

Kop.: Tegernseer Briefsammlung des 12. Jh. Clm. 19411 f. 115, Staatsbibliothek München (B). Drucke: Freyberg, Gesch. v. Tegernsee 280 no 40; MG. DF. I. 148. Reg.: Wattenbach, Beschreibung der Handschrift Cod. lat. 19411, NA 17 (1892) 43; Plechl, Studien zur Tegernseer Briefsammlung IV, 1, DA 13 (1957) 96 no 236 zu 1156 Juni 21-1157 Anfang März; Nürnberger UB. 45 no 67.

Kommentar

Die Einreihung ergibt sich aus der Erwähnung des Nürnberger Hoftages (s. Reg. 408). - Zum Verhalten des Grafen von Wolfratshausen gegenüber dem seiner Vogtei unterstehenden Kloster vgl. den Bericht der Passio s. Quirini, ed. Th. Mayer, A. f. Kde. öst. Geschichtsqu. 2/3 (1849) 348 f. und dazu jetzt Plechl a. a. O. 101 f. - Herzog Heinrich von Österreich setzte sich bei Abt Rupert für die Ansprüche des Vogtes ein, vgl. Fichtenau-Dienst, UB. z. Gesch. der Babenberger 4/1, 146 no 802.

 

Verbesserungen und Zusätze (2011):

DF.I.148 ist nun ediert bei: Plechl – Bergmann, Tegernseer Briefsammlung MG. Briefe VIII, 230 no 198 (1156 Juni 21 – 1157 Anfang März); vgl. zur Regelung der Tegernseer Vogteiverhältnisse jetzt auch Breinbauer, Barbarossa und Tegernsee, in: Von Sacerdotium und Regnum. FS. Boshof zum 65. Geburtstag (2002) 477 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 407, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1156-06-21_2_0_4_2_1_409_407
(Abgerufen am 23.05.2017).