Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 442 von insgesamt 574.

Friedrich investiert die als Boten ihrer Stadt erschienenen Bürger von Rimini, Buccatortus Procer, Tedelgardus, Caloiannes und Pizzonus, gemäß deren Bitten und wegen der Treue und Verdienste ihrer Stadt gegen einen Jahreszins von 25 Mark Silber mit der zugehörigen Grafschaft Rimini. Z.: Bischof Eberhard von Bam­berg, Herzog Heinrich (der Löwe), Berengar, Protonotar Heinrich, Graf Berthold von Andechs, Markgraf Her­mann von Baden, Graf Eldebrandus, Heinrich ... von Chub ..., Graf Robert von ... - Ulricus canc. vice Rainerii Coloniensis archiep. et archicanc.; Fälschung auf echter, von Rainald G stammender Grundlage; SP. D. Iustitia exigit et ratio.

Zeugen:
Bischof Eberhard von Bam­berg, Herzog Heinrich (der Löwe), Berengar, Protonotar Heinrich, Graf Berthold von Andechs, Markgraf Her­mann von Baden, Graf Eldebrandus, Heinrich ... von Chub ..., Graf Robert von ...
Siegel:

SP. D.

Incipit:
Iustitia exigit et ratio
Kanzler:
Ulricus canc. vice Rainerii Coloniensis archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Notarielle Abschrift des frühen 13. Jh. im Vatikanischen Archiv, Arch. S. Angeli, Arm. D, capsa II, fasc. 1 n° 1 (B); Abschrift von 1759 aus B in den ms. G. Garampi, Apografi di documenti relativi a Rimini vol. 1 (SC-MS. 231) in der Biblioteca Civica Gambalunga zu Rimini (G). Drucke: Tonini, Stor. Riminese 2, 576 n° 75; MG. DF. I. 1042. Reg.: Stumpf 3760.

Kommentar

Vgl. schon Reg. Imp. Teil 1, nach Reg. 428 und Reg. 926. Die Fälschung muß zu Beginn des 13. Jh. entstanden sein, als die ursprünglich päpstlichen Grafschaftsrechte zwischen Kaiser und Papst strittig waren, vgl. Riedmann, Reichskanzlei, MIÖG 75 (1967) 395.

Nachträge (1)

Nachtrag von Redaktion, eingereicht am 08.02.2013.

Nachtragsregest von F. Opll in RI IV,2,2, S. XIII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 428a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1156-00-00_3_1_4_2_1_431a_428a
(Abgerufen am 23.03.2017).