Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 366 von insgesamt 574.

Friedrich untersagt in einem an die Häupter der Stadt Verona (Al[berto] Tince et Ro.) gerichteten Schreiben jedermann, die Rechte und Freiheiten des Bischofs von Verona, den er in seinen Schutz nimmt, zu verletzen, wobei die Gerichtshoheit, das Einheben von Abgaben und das Aufgebot für das Reich besonders genannt werden, befreit den Bischof vom Kalumnieneid und erlaubt ihm, in seinem Namen anzuordnen, daß über die Übeltäter in seinem Herrschaftsbereich instrumenta angelegt werden. - Verfaßt von ZB. Notum volumus omnibus .

Incipit:
Notum volumus omnibus
Schreiber:
Verfaßt von ZB
Empfänger:
Verona

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift des 18. Jh. in den Processi B 35 no 2001 f. 1, Staatsarchiv Verona (C). Drucke: Cipolla, Kaiserurkunden, MIÖG 4 (1883) 224 no 1; MG. DF. I. 122. Reg.: Stumpf 4533 a.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus dem Inhalt, besonders aus der vor den Ereignissen in der Veroneser Klause (Reg. 356) noch huldvollen Grußformel, und wird durch die Diktatzuweisung gestützt. Zur Person des in der Adresse genannten Ro., wahrscheinlich Romanus, vgl. Ludwig, Podestaten (Diss. d. Univ. Wien 90, 1973) 147.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 354, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1155-09-07_1_0_4_2_1_356_354
(Abgerufen am 22.07.2017).