Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 374 von insgesamt 574.

Friedrich befiehlt dem Abt (Rupert) von Tegernsee , auf dem vierzehn Tage nach dem Fest des hl. Michael (13. Oktober) nach Regensburg einberufenen Hoftage zu erscheinen. - Quia deo auctore .

Incipit:
Quia deo auctore
Empfänger:
Tegernsee

Überlieferung/Literatur

Kop.: Tegernseer Briefsammlung des 12. Jh. Clm. 19411 f. 115, Staatsbibliothek München (B). Drucke: MG. Const. 1, 220 no 158; MG. DF. I. 126. Reg.: Plechl, Tegernseer Briefsammlung 4/1, DA 13 (1957) 95 no 235; Stumpf 3728.

Kommentar

Zur Einordnung vgl. Plechl, Tegernseer Briefsammlung 4/1, a. a. O. 97 f. DF. I. 126 spielt summarisch auf diverse Fehden an (terram Theuthonicam propter absentiam nostram diversis hinc inde malis perturbatam) und zeigt Friedrichs Absicht, ordnend einzugreifen (a Bauaria itaque incipientes, ut maxima, que in ea exorta sunt, mala eradicemus et ad pacem eam revocemus), vgl. Regg. 363 und 375. - Vgl. weiters auch das Schreiben des Propstes Otto von Raitenbuch an Abt Rupert von Tegernsee, Plechl, Tegernseer Briefsammlung 4/1, a. a. O. 96 no 187.

 

Verbesserungen und Zusätze (2011):

DF.I.126 ist nun ediert bei: Plechl – Bergmann, Tegernseer Briefsammlung MG. Briefe VIII, 229 no 197 (zwischen Trient und Peiting, 1155 September 7 – Ende September). – Zu dieser Ladung Abt Ruperts von Tegernsee auf den Regensburger Reichstag vom Oktober 1155 vgl. auch das bei Plechl – Bergmann, a.a.O., 180 no 151 (1155 Mitte September – Anfang Oktober) edierte Schreiben eines gewissen O. an Abt Rupert. – Nach der Passio secunda sancti Quirini, ed. Weissensteiner, Tegernsee (Archiv f. österr. Gesch. 133, 1983) 284, hat Bischof Otto von Freising vergeblich versucht, beim Kaiser gegen Zahlung von 400 Pfund Silber die Unterstellung der Reichsabtei Tegernsee unter sein Bistum zu erlangen, vgl. dazu Breinbauer, Barbarossa und Tegernsee, in: Von Sacerdotium und Regnum. FS. Boshof zum 65. Geburtstag (2002) 475 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 362, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1155-09-00_1_0_4_2_1_364_362
(Abgerufen am 24.04.2017).