Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 332 von insgesamt 574.

Friedrich zieht über das Kastell S. Polo in das Tal des Aniene, wo sich das Heer ausruhen kann. Die Einwohner von Tivoli unterstellen sich durch Überreichung der Stadtschlüssel und Leistung des Treueids der Herrschaft des Kaisers, worauf ihnen dieser offenbar eine Beihilfe zum Wiederaufbau ihrer Stadt verspricht. Auf Bitten Papst Hadrians IV., dem Tivoli durch einen früheren Treueid verpflichtet ist, unterstellt Friedrich die Stadt wieder der päpstlichen Herrschaft (vgl. Reg. 327).

Empfänger:
Tivoli

Überlieferung/Literatur

Boso, Vita Hadriani IV., ed. Duchesne, 392 f.; Ottonis Gesta Frid. l. II cap. 34, ed. Waitz-Simson, MG. SS rer. Germ. in us. schol. 142; Cron. apost. et imp. Basileensia, MG. SS XXXI, 293; Cron. pont. et imp. Tiburtina, MG. SS XXXI, 260; Martin von Troppau, Chronicon, MG. SS XXII, 469; Sicard von Cremona, Cronica, MG. SS XXXI, 165; Tholomeus von Lucca, Annalen, ed. Schmeidler, MG. SS rer. Germ. N. S. VIII, 62; Thomas Tuscus, Gesta imp. et pont., MG. SS XXII, 504.

Kommentar

Vgl. Simonsfeld, Jahrbücher 353 f. und Haverkamp, Herrsehaftsformen 2, 334 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 325, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1155-06-19_4_0_4_2_1_325_325
(Abgerufen am 27.05.2017).