Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 313 von insgesamt 574.

Papst Hadrian (IV.) befiehlt Erzbischof Arnold (II.) von Köln , Bischof (Eberhard) von Bamberg und Abt Wibald von Corvey , bei König Friedrich für die Erfüllung seiner diesem gegenüber schon früher geäußerten Bitten zugunsten des dem apostolischen Stuhl unterstehenden Klosters Farfa und dessen Abtes R(usticus) zu wirken.

Empfänger:
Arnold (II.) von Köln, (Eberhard) von Bamberg, Wibald von Corvey

Überlieferung/Literatur

Epp. Wibaldi, ed. Jaffé, Mon. Corb. 573 no 440; JL. 10071 von (1155) Juni 1.

Kommentar

Vgl. Simonsfeld, Jahrbücher 325 Anm. 145 und 351 f.; DF. I. 95 ist als Gegenzug des Königs gegen die von Hadrian IV. geltendgemachten Rechte aufzufassen, vgl. Vorbemerkung zu DF. I. 95 (Reg. 267), Haverkamp, Herrschaftsformen 1, 236 und Hausmann, Reichskanzlei 244 sowie 266. Aus DF. I. 95 ist zu ersehen, daß zu dieser Zeit Rusticus Abt in Farfa war [Jaffé, a. a. O. irrig R(olandum) ].

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 307, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1155-06-01_1_0_4_2_1_307_307
(Abgerufen am 21.07.2017).