Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 248 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt dem Domkapitel von Verona (sanectę Marię canonicis Veronensibus) auf Bitten Erzbischof Arnolds von Köln, des Erzkanzlers für Italien, den namentlich angeführten Besitzstand und darüber hinaus die porta des Klosters S. Zeno mit der darüber gelegenen Pfalz sowie Prun und Castiglione; weiters gewährt er das von den Hintersassen zu leistende Fodrum, die Freiheit vom Zoll in der Stadt und die Immunität. - Arnoldus Coloniensis archiep. et Ytalici regni archicanc. ; nach DH. IV. 364 (VU.) geschrieben von A II. D; SI. 1. Si dignis nostrorum .

Originaldatierung:
(VII kal nov., in campo Pvuillano)
Siegel:

SI. 1.

Incipit:
Si dignis nostrorum
Schreiber:
nach DH. IV. 364 (VU.) geschrieben von A II. D
Empfänger:
Verona
Kanzler:
Arnoldus Coloniensis archiep. et Ytalici regni archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Archiv des Domkapitels Verona, im Jahre 1822 durch die Etschüberschwemmung schwer beschädigt (A). Kop.: Einzelabschrift des 12. Jh. ebenda (B); Fragment einer Einzelabschrift des 12. Jh. ebenda (C); Fumano, Processi P f. 1125 und 1144 aus dem 16. Jh. ebenda (D); Liber Privilegiorum ecclesiae Veronensis aus dem Anfang des 17. Jh., Cod. 790 f. 93 ebenda (E). Drucke: Stumpf. Acta ined. 484 no 340; MG. DF. I. 87. Reg.: Cipolla, Kaiserurkunden, MIÖG 4 (1883) 218 no 92; Stumpf 3694.

Kommentar

Zur Herstellung des Textes und zur Unabhängigkeit desselben von DK. III. 171 vgl. die Vorbemerkung zum D. - Zur Pfalz in S. Zeno vgl. Opll, Itinerar 122.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 244, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1154-10-26_1_0_4_2_1_244_244
(Abgerufen am 18.10.2017).