Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 229 von insgesamt 574.

Friedrich verleiht dem Herzog Gottfried von Löwen und seinen herzoglichen Nachfolgern die dem König zustehende Vogtei über das Stift Parc und bestätigt diesem die namentlich angeführten Besitzungen sowie die Freiheit von allen Zollabgaben im Reich [ab omni conductus, teloney atque transsitus (!) iusticia liberos ]. Z.: die Erzbischöfe Arnold von Mainz, Arnold von Köln, Propst Albert von Aachen, Herzog Heinrich von Sachsen, die Grafen Dietrich von Kleve und Heinrich von Tecklenburg, Hermann von Kuik (Kuch), Markward von Grumbach, Gerhard von Grimberghe (Grintbergen), Arnold von Rotselaer (Rotscasr), Gerhard von Huldenberg, Daniel von Orden, der Pädagoge Heinrich (des Herzogs von Löwen). - Zeycolfus canc. vice Arnoldi Mogontini archiep. et archicanc. ; VU.: Privileg Papst Eugens III. von 1147 Mai 7 (Ramackers, Papsturkunden in den Niederlanden 182 no 62), verfaßt und geschrieben von A II. D; SI. 1. Antecessorum nostrorum tam .

Originaldatierung:
(Xo Vo kal. iulii, Tremonie)
Zeugen:
die Erzbischöfe Arnold von Mainz, Arnold von Köln, Propst Albert von Aachen, Herzog Heinrich von Sachsen, die Grafen Dietrich von Kleve und Heinrich von Tecklenburg, Hermann von Kuik (Kuch), Markward von Grumbach, Gerhard von Grimberghe (Grintbergen), Arnold von Rotselaer (Rotscasr), Gerhard von Huldenberg, Daniel von Orden, der Pädagoge Heinrich (des Herzogs von Löwen)
Siegel:

SI. 1.

Incipit:
Antecessorum nostrorum tam
Schreiber:
VU.: Privileg Papst Eugens III. von 1147 Mai 7 (Ramackers, Papsturkunden in den Niederlanden 182 no 62), verfaßt und geschrieben von A II. D
Empfänger:
Parc
Kanzler:
Zeycolfus canc. vice Arnoldi Mogontini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Nationalbibliothek Paris Nouv. Acquis. lat. 2505 f. 1 (A). Druck e: MG. DF. I. 81a.

Kommentar

Herzog Gottfried war schon zur Zeit Konrads III. Vogt von Parc, wie die Urkunde von (1145), ed. Goetschalckx, Bijdragen tot de geschiedenis bijzonderlijk van het aloude Hertogdom Brabant 3 (1904) 17 no 43 (vgl. Kienast, Herzogstitel 427 no 43 und auch Vollmer, Territorialpolitik, masch. phil. Diss., Freiburg i. Br. 1951, 268) zeigt. - Daß der am Ende der Zeugenreihe genannte Pädagoge Heinrich der Erzieher des Herzogs von Löwen war, ergibt sich aus seiner Nennung in einer Urkunde Gottfrieds für ein Priorat von Afflighem von 1153, ed. Marneffe, Cart. d'Afflighem (Analectes pour servir a l'hist. écclésiast. de la Belgique 2. sect. 1.-5. fasc., 1898 ff.) 138 no 89 (vgl. Kienast a. a. O. 428 no 54).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 225, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1154-06-17_1_0_4_2_1_225_225
(Abgerufen am 27.05.2017).