Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 143 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt den Domkanonikern von Vercelli auf ihre Bitten hin den Hof Caresana mit allem Zubehör sowie die genannten Gerechtsame an den Flüssen Cervo und Sesia. - Wiederholung des unvollendeten und unvollzogenen DH. IV. 293 a. Si dei ecclesiis .

Originaldatierung:
(XV kal. novembris, Visemburg)
Incipit:
Si dei ecclesiis
Empfänger:
Vercelli

Überlieferung/Literatur

Fälschung; Kop.: Abschrift des 18. Jh. Cod. 3 f. 151', Kapitelarchiv Vercelli (D); Fileppi, Storia di Vercelli p. 281, Manuskript des 18. Jh., Bibliothek der Akademie der Wissenschaften zu Turin (F). Drucke: Cusano, Discorsi historiali 176 (zu 1157) (c); Mandelli, II comune di Vercelli 2, 12 erwähnt zu 1153 Dezember 15. Reg.: Stumpf 3649.

Kommentar

Zu DH. IV. 293a vgl. Holtzmann, Vercelli, DA 12 (1956) 518 ff. sowie Gawlik, DD. H. IV. 3. Teil (1978) Nachtrag zu D. 293 a. - Der Charakter der Fälschung ergibt sich aus der weitgehenden Wiederholung des DH. IV., dessen Bestimmungen man Rechtskraft verleihen wollte. Im Jahre 1146 wurden Streitigkeiten zwischen dem Bischof und dem Domkapitel von Vercelli um Rechte an der Sesia zugunsten des letzteren beigelegt, Arnoldi, Le carte di Vercelli, 1, BSSS 70 (1912) 160 no 130. Mit diesen Auseinandersetzungen ist wohl auch die Entstehung unserer Fälschung in Zusammenhang zu bringen. - Vgl. zum Besitz von Caresana besonders Groneuer, Caresana (Forsch. zur Sozial- u. Wirtschaftsgesch. 15, 1970) 16 ff. - Die Einordnung zum Jahr 1152 ergibt sich aus dem Zusammenhang mit D. F. I. 33 (Reg. 140).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. †141, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-10-18_1_0_4_2_1_141_F141
(Abgerufen am 26.03.2017).