Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 574.

Friedrich teilt dem Abt Wibald von Corvey mit, er habe dem Pfalzgrafen (Friedrich) von Sommerschenburg befohlen, das Gut Nienstedt und das seinen Leuten entfremdete Lehen zurückzustellen, und beruft ihn für den 1. November nach Köln. - Möglicherweise von A II. D verfaßt und mundiert. Si palatinus comes .

Incipit:
Si palatinus comes
Schreiber:
Möglicherweise von A II. D verfaßt und mundiert
Empfänger:
Wibald Corvey

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift aus der Mitte des 12. Jh. im Cod. Wibaldi f. 145, Staatsarchiv Lüttich (B). Drucke: Jaffé, Mon. Corb. 560 no 422; Schmidt, UB. Hochstift Halberstadt 1, 213 no 245; MG. DF. I. 66.

Kommentar

Zu den Streitigkeiten Wibalds mit dem Pfalzgrafen von Sommerschenburg, zu deren Verlauf auch auf Ep. Wibaldi no 414 (Schmidt, UB. Hochstift Halberstadt 1, 212 no 243) und Ep. Wibaldi no 423 (Schmidt, a. a. O. 1, 212 no 244) zu verweisen ist, vgl. Hausmann, Reichskanzlei 241 und Starke, Sommerschenburg, Jb. Gesch. Mittel- u. Ostdtl. 4 (1955) 37.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 199, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-09-00_1_0_4_2_1_199_199
(Abgerufen am 24.06.2017).