Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 192 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt, daß die Äbtissin Bertha von Erstein durch ihn und den Klostervogt Graf Hugo von Dagsburg den Hof Besigheim ( Basincheim), den Kaiserin Agnes einst dem Kloster übergab, an den Markgrafen Hermann von Baden zu freiem Eigen geschenkt hat. Z.: Bischof Burchard von Straßburg, Konrad, der Bruder des Königs, die Grafen Siegbert von Frankenburg (Frankennesbvrch), Werner von Habsburg (Hauegesburch) und Berthold von Neuenburg, Vogt Anselm von Straßburg, die Grafen von Tübingen und Ludwig von Württemberg (Werdeneberch). - Henricus not. vice Arnoldi Mogontini archiep. et archicanc. ; unter Verwendung von DH. II. 499 (VU.) verfaßt und geschrieben von A II. D; SI. D. Regia dignitas rei .

Originaldatierung:
[IV idus iullii (!), Erstein]
Zeugen:
Bischof Burchard von Straßburg, Konrad, der Bruder des Königs, die Grafen Siegbert von Frankenburg (Frankennesbvrch), Werner von Habsburg (Hauegesburch) und Berthold von Neuenburg, Vogt Anselm von Straßburg, die Grafen von Tübingen und Ludwig von Württemberg (Werdeneberch)
Siegel:

SI. D.

Incipit:
Regia dignitas rei
Schreiber:
unter Verwendung von DH. II. 499 (VU.) verfaßt und geschrieben von A II. D
Empfänger:
Bertha Erstein
Kanzler:
Henricus not. vice Arnoldi Mogontini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Stuttgart (A). Drucke: Wirtembergisches UB. 2, 76 no 345; MG. DF. I. 65. Reg.: Fester, Reg. der Markgr. v. Baden 1, 10 no 103; Stumpf 3677.

Kommentar

Rekognoszent ist, wie in DF. I. 127, der spätere Protonotar Heinrich. - Diese Übertragung der Reichsabtei könnte mit dem Niedergang Ersteins zusammenhängen, aber auch ein Zugeständnis an den Markgrafen im Hinblick auf dessen Teilnahme an dem geplanten Romzug sein. Da die Staufer im Elsaß über ein ausgedehntes Hausgut verfügten, waren sie hier vielleicht auch nicht so stark auf das Reichsgut angewiesen; vgl. Scheffer-Boichorst, Erstein (Zur Geschichte des 12. und 13. Jh. = Hist. Stud. 8, 1897) 359 ff.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 22.09.2015.

Lit.: H. Schwarzmaier, Besigheim zwischen König und Markgraf : zur Urkunde vom 12.7.1153, Besigheim 2003.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 188, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-07-12_1_0_4_2_1_188_188
(Abgerufen am 24.07.2017).