Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 188 von insgesamt 574.

Friedrich beauftragt den Erzbischof Hugo und den Domdekan Wilhelm von Vienne mit der custodia der ausschließlich dem Reich unterstehenden Stadt Vienne samt der Burg Pipet (Popetum) und Zubehör (wie DF. I. 62, Reg. 184), die nur ihm während seiner Anwesenheit übergeben werden darf, und empfiehlt ihnen den Überbringer dieses Mandats. - Unter Verwendung des DK. III. 145 (VU.) wahrscheinlich von Wibald verfaßt. In archivis imperii .

Incipit:
In archivis imperii
Schreiber:
Unter Verwendung des DK. III. 145 (VU.) wahrscheinlich von Wibald verfaßt
Empfänger:
Hugo Wilhelm Vienne

Überlieferung/Literatur

Kop.: Cod. Baluze 75 f. 373' aus dem 17. Jh., ex chartulario ecclesiae Viennensis, der Nationalbibliothek Paris (D). Drucke: Stumpf, Acta ined. 481 no 337; MG. DF. I. 63. Reg.: Chevalier, Reg. Dauphinois 1, Sp. 658 no 3938, ferner irrig Sp. 674 no 4033 zu 1157?; Stumpf 3674 a.

Kommentar

Brumm, Zur Frage der Echtheit, MIÖG 57 (1949) 305 hat die von Hirsch vorgebrachten Bedenken gegen die Echtheit (Hirsch, Urkundenfälschungen = Forsch. zur Gesch. d. deutschen Kaiserzeit 1, 1937, 71 ff.) entkräftet. Dieses Mandat dürfte gleichzeitig mit DDF. I. 61, 62 und 64 (Regg. 182, 184 und 186) in Worms ausgestellt worden sein. Als Überbringer käme der Kapellan Heribert in Betracht, der dem Mundator von DF. I. 62 (Reg. 184) auch die Kenntnis des königlichen Monogramms vermittelt haben könnte.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 185, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-06-00_2_0_4_2_1_185_185
(Abgerufen am 24.10.2017).