Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt auf Bitten des Bischofs Hermann von Konstanz dem Kloster S. Columban in Bobbio , das dem Apostel Petrus geweiht ist, den namentlich angeführten Besitzstand, die Exemtion, den königlichen Schutz und verbietet die Veräußerung von Besitzungen durch den Abt zum Schaden des Klosters. Z.: Erzbischof Arnold von Köln, die Bischöfe Hermann von Konstanz, Ortlieb von Basel, Gunther von Speyer, Konrad von Worms, Adelgoz von Chur, Anselm von Havelberg, Konrad von Augsburg, Arditio von Como, die päpstlichen Legaten Kardinalpriester Bernhard von S. Clemente und Kardinaldiakon Gregor von S. Angelo, Welf, Herzog von Spoleto und Markgraf von Tuszien, die Äbte Frideloh von der Reichenau, Wibald von Corvey, Markgraf Hermann von Baden, Graf Ulrich von Lenzburg und andere Grafen sowie zahlreiche Fürsten und Edle. - Arnoldus canc. vice Heinrici Moguntini archiep. et archicanc. ; nach einem Empfängerentwurf, dessen Besitzliste mit dem Privileg Papst Lucius' II. von 1144 März 15 (JL. 8518, Buzzi, CD. di Bobbio 2, 47 no 163; VU. I) übereinstimmt, der aber auch DO. I. 412 (VU. II) verwertete, von Bischof Hermann von Konstanz mundiert. Gewisse graphische Eigentümlichkeiten entsprechen den Gewohnheiten des A II. E; SI. D. Si sanctam dei .

Originaldatierung:
(X kal. april., Constantię)
Zeugen:
Erzbischof Arnold von Köln, die Bischöfe Hermann von Konstanz, Ortlieb von Basel, Gunther von Speyer, Konrad von Worms, Adelgoz von Chur, Anselm von Havelberg, Konrad von Augsburg, Arditio von Como, die päpstlichen Legaten Kardinalpriester Bernhard von S. Clemente und Kardinaldiakon Gregor von S. Angelo, Welf, Herzog von Spoleto und Markgraf von Tuszien, die Äbte Frideloh von der Reichenau, Wibald von Corvey, Markgraf Hermann von Baden, Graf Ulrich von Lenzburg und andere Grafen sowie zahlreiche Fürsten und Edle
Siegel:

SI. D.

Incipit:
Si sanctam dei
Schreiber:
nach einem Empfängerentwurf, dessen Besitzliste mit dem Privileg Papst Lucius' II. von 1144 März 15 (JL. 8518, Buzzi, CD. di Bobbio 2, 47 no 163; VU. I) übereinstimmt, der aber auch DO. I. 412 (VU. II) verwertete, von Bischof Hermann von Konst
Empfänger:
S. Columban Bobbio
Kanzler:
Arnoldus canc. vice Heinrici Moguntini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Turin (A). Drucke: Buzzi, CD. di Bobbio 2, 75 no 170; MG. DF. I. 53. Reg.: Stumpf 3665.

Kommentar

Der als Intervenient und Zeuge genannte Bischof Hermann von Konstanz hat das von ihm im Auftrag des Königs besiegelte Diplom auch dem Empfänger ausgehändigt; vgl. Bittschrift des Propstes L. von Bobbio an den Kaiser (1155?, Buzzi, CD. di Bobbio 2, 107 no 179, vgl. Reg. 379). Zu Hermanns Beteiligung vgl. Föhl, Eberhard II., MÖIG 50 (1936) 105.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 170, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-03-23_2_0_4_2_1_170_170
(Abgerufen am 21.01.2017).