Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 171 von insgesamt 574.

Friedrich erläßt an die Mailänder nach Klagen der Bürger Albernardus Alamanus und Magister Homobonus von Lodi wegen der von ihnen gewaltsam vorgenommenen Verlegung eines Marktes der Lodesaner ein Mandat (iam dictum mercatum de burgo Placentino, in quo prius fieri solitum fuerat, abstulerunt et in quodam campo aperto, ubi nullus habitat, ipsum fieri constituerunt ac ipsos Laudenses ibi mercatum deinceps facere compulerunt).

Empfänger:
Mailänder

Überlieferung/Literatur

Deperditum; erwähnt bei Otto Morena, ed. Güterbock, MG. SS rer. Germ. N. S. VII, 5 f.

Kommentar

Nach Morena, a. a. O. 5 f. soll der Kanzler Arnold (cancellarium suum vocavit ac litteras, que sic dicerent, sicut Albernardus dixerat, eum statim facere precepit) dieses Mandat (litteris ... sigillatis sed tamen apertis) hergestellt haben, das der Legat Sicher überbrachte; vgl. auch Simonsfeld, Jahrbücher 172 sowie Reg. 192.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. D168, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-03-00_1_0_4_2_1_168_D168
(Abgerufen am 25.02.2017).