Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 195 von insgesamt 574.

Abt Wibald von Stablo kehrt wegen der Klagen seiner Mönche über den Grafen Heinrich von Salm auf Befehl des Königs und der Kardinallegaten (.. ex mandato domni regis et iussu domnorum cardinalium Stabulaus reversi...) nach Stablo zurück.

Empfänger:
Wibald Stablo

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in Epp. Wibaldi, ed. Jaffé , Mon. Corb. 555 no 419; Halkin-Roland, Recueil des chartes de Stavelot 1, 464 no 242, vgl. Jaffé. Mon. Corb. 554 no 418; Halkin-Roland, a. a. O. 1, 463 no 241 und die Antwort des Grafen von Salm, Jaffé, Mon. Corb. 556 no 420; Halkin-Roland, a. a. O. 1, 466 no 243.

Kommentar

Die Datierung dieser Reise nach Stablo ist nicht völlig sicher. Simonsfeld, Jahrbücher 195, verlegt sie nach dem Aufenthalt in Würzburg (Reg. 190), während Hausmann, Reichskanzlei 241 an den Herbst denkt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 191, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1153-00-00_1_0_4_2_1_191_191
(Abgerufen am 25.01.2017).