Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt dem Kloster S. Simplician zu Mailand (monasterio sanctorum martirum Geruasii et Protasii seu beatissimi antistitis Simpliciani) nach dem Vorgang der Kaiser Heinrich (IV.) und Lothar (III.) die Befreiung der Klosterleute zu Treviglio (Triuillio, qui dicitur Grasso) von allen Abgaben mit Ausnahme des Fodrums bei Zügen des Königs ins regnum Lombardie und der scudassia an den Grafen. Z.: Pfalzgraf Otto von Wittelsbach, Graf Rudolf von Ramsberg, Heinrich, der Marschall des Königs. - Arnoldus canc. vice Henrici Magontini archiep. et archicanc. ; Wiederholung des DL. III. 115, geschrieben von A II. C. Dignum est, ut .

Originaldatierung:
(pridie kalendarum novembris, Nuarimberch)
Zeugen:
Pfalzgraf Otto von Wittelsbach, Graf Rudolf von Ramsberg, Heinrich, der Marschall des Königs
Incipit:
Dignum est, ut
Schreiber:
Wiederholung des DL. III. 115, geschrieben von A II. C
Empfänger:
S. Simplician Mailand
Kanzler:
Arnoldus canc. vice Henrici Magontini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift aus der zweiten Hälfte des 14. Jh. im Codex 1507 f. 2, Biblioteca Trivulziana Mailand (C); Chartular aus dem Ende des 15. Jh. f. 1', Stadtarchiv Treviglio (D). Drucke: Barelli, Documenti dell'archivio comunale di Treviglio, Arch. stor ital. ser. V 30 (1902) 20 no 5; MG. DF. I. 37. Reg.: Nürnberger UB. 43 no 64; Stumpf 3653.

Kommentar

Scudassia, richtig sculdassia, bezeichnet eine an den langobardischen sculdahis (Schultheiß) zu entrichtende Abgabe. - Dieser Aufenthalt wird im Chron. rhythm. Austriacum, MG. SS XXV, 351 erwähnt, vgl. Nürnberger UB. 43 no 64 Anm. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 145, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-10-31_1_0_4_2_1_145_145
(Abgerufen am 26.03.2017).