Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 114 von insgesamt 574.

Friedrich räumt den Bewohnern von Treviglio (Triuillio Grasso) das Vorrecht ein, bei Italienzügen einen Betrag von 6 Mark als Fodrum zu entrichten. Z.: die Bischöfe Hermann von Konstanz, Ortlieb (Ortoliabus) von Basel, Ardicio von Como, Konrad von Worms (Warmatiensis), Adelgoz von Chur, die Herzoge Welf, Berthold von Burgund (Zähringen), Pfalzgraf Friedrich von Tübingen (Tuwinge), Markgraf Otakar von Steier, die Grafen Ulrich von Lenzburg, Werner von Baden. - Arnaldus canc. vice Henrici Moguntini archiep. et archicand. ; Wiederholung von DK. III. 178, mundiert von A II. C. Notum sit omnibus .

Originaldatierung:
(quinto kalendas augusti, apud Ulmam)
Zeugen:
die Bischöfe Hermann von Konstanz, Ortlieb (Ortoliabus) von Basel, Ardicio von Como, Konrad von Worms (Warmatiensis), Adelgoz von Chur, die Herzoge Welf, Berthold von Burgund (Zähringen), Pfalzgraf Friedrich von Tübingen (Tuwinge), Markgraf Otakar von Steier, die Grafen Ulrich von Lenzburg, Werner von Baden
Incipit:
Notum sit omnibus
Schreiber:
Wiederholung von DK. III. 178, mundiert von A II. C.
Empfänger:
Treviglio
Kanzler:
Arnaldus canc. vice Henrici Moguntini archiep. et archicand.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Chartular Ende 15. Jh. f. 4, Stadtarchiv Treviglio (C). Druck e: Barelli, Documenti dell'archivio comunale di Treviglio, Arch. stor. it. ser. V, 30 (1902) 19 no 4; MG. DF. I. 15. Reg.: Stumpf 3635.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 112, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-07-28_1_0_4_2_1_112_112
(Abgerufen am 23.10.2017).