Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 113 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt auf einem Hoftag zu Ulm (in curia quę aput Vlmam in festo beati Iacobi apostoli celebrataest) dem Augustiner Chorherrenstift St. Laurentius zu Ittingen gemäß einer Urkunde Herzog Welfs (VI.) die von diesem vollzogene Schenkung des Gutes Ittingen und der Vogtei der Kirche in Üßlingen.

Empfänger:
Hoftag St. Laurentius Ittingen

Überlieferung/Literatur

Deperditum; erwähnt in der Urkunde Herzog Welfs (VI.) von (1152) Juli 25, Ulm, ed. Thurgauisches UB. 2, 119 n 35; Feldmann, Welf VI. Reg. 35; Stumpf 3634a.

Kommentar

Aus dieser Urkunde erfahren wir den genauen Termin des Ulmer Hoftages vom Sommer 1152. Die Zeugen der Urkunde Welfs gehören zum Kreis der damals Anwesenden (Z.: aus der familia des Herzogs Welf Friedrich, sein Bruder Dieto und Hermann von der Burg Ravensburg, Konrad von Schmalneck, Friedrich von Waldburg, Adelbero von Neuburg und sein Bruder Kiso, Heinrich von Ramingen, weiters Graf Konrad von Vallei, Werner von Altdorf, Adelgoz von Immelstetten, Rudolf von Kicklingen, Heinrich von Hagnau).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. D111, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-07-25_2_0_4_2_1_111_D111
(Abgerufen am 08.12.2016).