Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 98 von insgesamt 574.

Auf dem Regensburger Hoftag König Friedrichs wird in Gegenwart Erzbischof Eberhards von Salzburg ein Tauschgeschäft zwischen Graf Berthold von Andechs und dem Kloster Admont, für dessen Abt Gottfried der Vogt, Graf Gebhard von Burghausen, tätig ist, vollzogen. Z.: Graf Heinrich von Wolfratshausen, Adelbert von Eurasburg. (Iringespurch), Ulrich von Stein.

Zeugen:
Graf Heinrich von Wolfratshausen, Adelbert von Eurasburg. (Iringespurch), Ulrich von Stein
Empfänger:
Hoftag

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in einer Urkunde Erzbischof Eberhards I. von Salzburg von 1153 (Mai-Juli 8), ed. Hauthaler-Martin, Salzburger UB. 2, 423 no 304; Stumpf 3631.

Kommentar

Die Einreihung dieser Handlung ergibt sich aus den Zeugen und der Tatsache, daß Friedrich vor 1153 Juli 8 (dieser terminus ante quem für die Ausstellung der erzbischöflichen Urkunde resultiert aus der Erwähnung Papst Eugens III.) eben nur an Peter und Paul des Jahres 1152 einen Hoftag in Regensburg abhielt. - Zum Admonter Vogt vgl. Hausmann, JLKNÖ N. F. 42 (1976) 112 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 97, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-06-29_3_0_4_2_1_97_97
(Abgerufen am 13.12.2017).