Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 82 von insgesamt 574.

Friedrich bestätigt auf Veranlassung des Klosters S. Remi zu Reims (ęcclesia sancti Remigii) und nach dem schriftlichen Bericht (scripti attestatione) seiner Gesandten, des Dekans R(icher) von (St. Adalbert zu) Aachen, des Schultheißen A. und seines Marschalls Macelinus, die Rechte des Reiches an dem diesem Kloster gehörenden Hof Meerssen (Marnensi), um die Streitigkeiten mit dem Vogt, Goswin von Heinsberg, beizulegen; im einzelnen werden die Abgaben und deren Aufteilung auf den König, den Grafen und den Hof bei den drei jährlichen Gerichtstagen sowie die Vogtei über diesen Hof geregelt. Z.: Erzbischof Arnold von Köln, Bischof Bernhard von Paderborn, der Kanzler Arnold, der Notar Heinrich, Herzog Welf, Markgraf Albrecht (der Bär), Graf Ulrich von Lenzburg, Markward (wohl von Grumbach). - Data Padeburne per manus Arnoldi canc. ; außerhalb der Kanzlei verfaßt und geschrieben; SP. 1. Ad precidendas occasiones .

Zeugen:
Erzbischof Arnold von Köln, Bischof Bernhard von Paderborn, der Kanzler Arnold, der Notar Heinrich, Herzog Welf, Markgraf Albrecht (der Bär), Graf Ulrich von Lenzburg, Markward (wohl von Grumbach)
Siegel:

SP. 1.

Incipit:
Ad precidendas occasiones
Schreiber:
außerhalb der Kanzlei verfaßt und geschrieben
Empfänger:
S. Remi zu Reims
Kanzler:
Data Padeburne per manus Arnoldi canc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Reichsarchiv Maastricht (A). Drucke: Böhmer, Acta imp. 86 no 93; Sloet, OB. Gelre en Zutfen 289 no 299; MG. DF. I. 8. Reg.: Wauters, Table chronol. 2, 357; Stumpf 3623.

Kommentar

Die Befestigungsart des Hängesiegels, die falsche Berechnung der Indiktion und die Anwendung der Data-per-manus-Formel hängen mit der Entstehung des D. außerhalb der Kanzlei zusammen. - Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus dem Itinerar. - Zum Inhalt dieser Urkunde vgl. auch das Schreiben Wibalds an Erzbischof Arnold II. von Köln (Jaffé, Mon. Corb. 510 no 381) und folgende Papsturkunden: Hadrian IV. von 1154 Dezember 19 (JL. 9952; Meinert, Papsturkunden in Frankreich 1, 258 no 67) sowie vom selben Tag (JL. 9954; Meinert ebenda 1, 261 no 69); weiters auch Alexander III. von (1181) Februar 18 (JL. 14262; Meinert ebenda 1, 336 no 183).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 81, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-04-00_3_0_4_2_1_81_81
(Abgerufen am 20.09.2017).