Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 68 von insgesamt 574.

Friedrich nimmt auf Bitten Abt Wibalds dessen Kloster Stablo gemäß den Verfügungen seiner genannten Vorgänger mit all seinen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt dem Reichskloster (semper ad nostram successorumque nostrorum manum et servitium inconvulsa stabilitate permaneat et libertate sibi collata pacifice potiatur) alle Vorrechte und die alleinige Gerichtsbarkeit des Abtes innerhalb der Bannmeile und der Stadt Stablo; außerdem fügt er das Recht der Münzprägung, des Zolls und des Abhaltens öffentlicher Märkte in Stablo hinzu. Z.: die Erzbischöfe Arnold von Köln und Hillin von Trier, die Bischöfe Heinrich von Lüttich, Friedrich von Münster, Otto von Freising, Ortlieb von Basel, Hermann (irrig: Heinricus) von Konstanz, Markgraf Albrecht von Brandenburg, die Herzoge Heinrich von Sachsen, Matthäus von Oberlothringen, die Grafen Heinrich von Namur, Goswin von Valkenburg, Heinrich von Limburg (Lemborch) und sein Bruder Gerard, Konrad von Dalhem. - Arnoldus canc. vice Heinrici Moguntini archiep. et archicanc. ;in Wiederholung der DD. K. III. 5 (VU. I) und 40 (VU. II) geschrieben und in den wenigen selbständigen Teilen auch verfaßt von Wibald; SI. unkenntliche Reste. Cum omnium dei .

Originaldatierung:
(VII idus martii, Aqvisgrani)
Zeugen:
die Erzbischöfe Arnold von Köln und Hillin von Trier, die Bischöfe Heinrich von Lüttich, Friedrich von Münster, Otto von Freising, Ortlieb von Basel, Hermann (irrig: Heinricus) von Konstanz, Markgraf Albrecht von Brandenburg, die Herzoge Heinrich von Sachsen, Matthäus von Oberlothringen, die Grafen Heinrich von Namur, Goswin von Valkenburg, Heinrich von Limburg (Lemborch) und sein Bruder Gerard, Konrad von Dalhem
Siegel:

SI. unkenntliche Reste.

Incipit:
Cum omnium dei
Schreiber:
in Wiederholung der DD. K. III. 5 (VU. I) und 40 (VU. II) geschrieben und in den wenigen selbständigen Teilen auch verfaßt von Wibald
Empfänger:
Stablo
Kanzler:
Arnoldus canc. vice Heinrici Moguntini archiep. et archicanc.

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Lüttich (A). Kop.: Transsumpt Kaiser Karls V. von 1553 März 16 ebenda (C). Drucke: Halkin-Roland, Recueil des chartes de Stavelot 1, 456 no 238; MG. DF. I. 1. Faks.: Zatschek, Wibald, MÖIG Erg.Bd. 10 (1928) Tafel I Schriftprobe. Reg.: Wauters, Table chronol. 2, 350; Stumpf 3615.

Kommentar

Vgl. Wehlt, Reichsabtei und König (Veröff. d. M.-Planck-Inst. f. Gesch. 28, 1970) 227.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 67, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-03-09_2_0_4_2_1_67_67
(Abgerufen am 22.06.2017).