Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 574.

Bischof Stephan von Metz erwirbt mit Hilfe Kaiser (!) Friedrichs die Burg Homburg, die Herzog Matthäus von Lothringen unrechtmäßig usurpiert hat.

Empfänger:
Stephan von Metz

Überlieferung/Literatur

Gesta epp. Mettensium, MG. SS X, 544.

Kommentar

Trotz des Kaisertitels ist diese Nachricht sehr wahrscheinlich zum Aufenthalt des Herrschers in Lothringen (vgl. Regg. 148 -155) an der Jahreswende 1152/53 einzuordnen, wie Parisse, La noblesse Lorraine 2, 716 dargelegt hat; vgl. auch Bur, La frontière entre la Champagne et la Lorraine, Francia 4, 1976 (1977) 248. - Bei der genannten Burg handelt es sich urn Hombourg-Haut zwischen S. Avold und Forbach östl. von Metz, Dép. Moselle.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 154, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1152-00-00_1_0_4_2_1_154_154
(Abgerufen am 21.10.2017).