Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 574.

Friedrich wird nach der Katastrophe des Kreuzheeres auf dem Weg nach Ikonium (Konya) von König Konrad III. beauftragt, dem französischen König Ludwig VII. von den Ereignissen Mitteilung zu machen und ihn um Hilfe zu bitten.

Überlieferung/Literatur

Wilhelm v. Tyrus l. XVI cap. 23, ed. Migne, PL 201, Sp. 665.

Kommentar

Vgl. Bernhardi, Konrad III. 629 ff., bes. 638 f. und Simonsfeld, Jahrbücher 12. - Die Ann. Herbipol., MG. SS XVI, 6 berichten, daß Friedrich gemeinsam mit dem König und anderen Fürsten um diese Zeit an der Suche nach Wasser teilnahm, vgl. dazu auch Feldmann, Welf VI. Anm. 100 zu S. 24.

 

Verbesserungen und Zusätze(2011):

Vgl. zur Überbringung der Nachricht an König Ludwig VII. von Frankreich jetzt Görich, Wahrung des honor. Ein Grundsatz im politischen Handeln König Konrads III., in: Grafen, Herzöge, Könige. Der Aufstieg der frühen Staufer, hg. von Seibert und Dendorfer (Mittelalter-Forschungen, Bd. 18, 2005) 267 f. mit Anm. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,1 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1147-10-00_1_0_4_2_1_35_35
(Abgerufen am 27.05.2017).